Rückblick Rory McIlroy: Ab in die Waschmaschine!

Januar 1999, der damals 9-Jährige Rory McIlroy erklimmt das Rampenlicht. Zu Gast in der legendären Kelly Show, chippte der heutige Golfsuperstar Bälle in die eigene Waschmaschine. Sein Elternhaus steht nun zum Verkauf bereit.

Wie die Zeit vergeht…umso schöner, dass es YouTube gibt. Die Erinnerungen an historische Momente werden wieder aufgefrischt, als wäre es gestern gewesen. Dieser hier war so ein historischer Moment. Rory McIlroy, 9 Jahre jung, so jung schon im Fernsehen. Super süß und schon damals ein unvergleichbares Golftalent. Die Aufgabe, Bälle in die Waschmaschine zu chippen – das mache der kleine Rory schließlich auch zuhause, warum also nicht auch vor Zuschauern im Fernsehen. Leuchtende Kinderaugen, ein etwas schüchternes Lächeln, ganz normal für einen Jungen seines Alters. Die ersten Versuche: in n‘ out, knapp daneben. Kein Problem, es geht weiter, bis das Supertalent seinen ersten Ball versenkt. Slam Dunk. Strahlen. Stolze Eltern auf den Zuschauerrängen. Sein Berufsziel, fragt der Moderator. Profigolfer antwortet der Jungsspunt, wie aus der Pistole geschossen, so als hätte er nie über etwas anderes nachgedacht.

Das Puttinggrün um das alte Backsteinhaus der McIlroys ist obligatorisch.

18 Jahre später macht das Ganze Sinn, auch wenn das legendäre Elternhaus, wo Rory einst Waschmaschinen voll chippte, nun zum Verkauf steht. Die Website www.propertynews.com bietet das legendäre Gemach der McIlroy’s in der Nähe von Belfast für faire 239,950 Pfund zum Verkauf an – Puttingsgrüns, Studios, Abschlagmatten inklusive. Und der Holywood Golf Club, Heimatplatz des Majorchamps, ist auch nicht weit entfernt. Ob die alte Waschmaschine auch noch steht? Der glückliche Käufer wird es bald erfahren.