Ryder Cup 2018: Single Matches

2018 Ryder Cup – Afternoon Foursome Matches

Paris – Beim 42. Ryder Cup vor den Toren von Paris führt Team Europa nach zwei Tagen und 16 Vierern gegen Titelverteidiger USA mit 10:6, braucht in den zwölf Einzeln somit noch 4,5 Punkte zum Triumph. Die Amerikaner ihrerseits benötigen eine ähnliche Aufholjagd wie die Europäer im Jahr 2012 in Medinah, um den Cup wieder über den Atlantik zu nehmen. Damals in Illinois machten die Eurofighter am Schlusstag einen 6:10-Rückstand noch wett, holten in den Einzeln die exakt benötigten 8,5 Zähler zum Erfolg. Es wäre der erste US-Erfolg auf europäischem Boden seit 1993 im englischen Sutton Coldfield.

Traditionell sind die Amerikaner eher Einzelkämpfer und tun sich in Spielformen wie den klassischen Vierern schwerer als die Europäer, denen diese Spielform noch eher bekannt ist. Umso gefährlicher sind die US-Boys um Kapitän Jim Furyk allerdings in den Einzel-Matches. Es wird also noch einmal richtig spannend werden.

Der viermalige Majorsieger Rory McIlroy beginnt für das europäische Team die Schlusseinzel am Sonntag. Dem Nordiren wurde von Teamkapitän Thomas Björn die Bürde auferlegt, im Match gegen Justin Thomas die Erfolgsspur zu legen. Los geht es um 12.05 Uhr und dann im 12-Minuten-Takt weiter. Hier die Partien:

Match 1: Rory McIlroy vs Justin Thomas

Match 2: Paul Casey vs Brooks Koepka

Match 3: Justin Rose vs Webb Simpson

Match 4: Jon Rahm vs Tiger Woods

Match 5: Tommy Fleetwood vs Tony Finau

Match 6: Ian Poulter vs Dustin Johnson

Match 7: Thorbjørn Olesen vs Jordan Spieth

Match 8: Sergio Garcia vs Rickie Fowler

Match 9: Francesco Molinari vs Phil Mickelson

Match 10: Tyrrell Hatton vs Patrick Reed

Match 11: Henrik Stenson vs Bubba Watson

Match 12: Alex Noren vs Bryson DeChambeau