Tag 1 WINSTONgolf Senior Open – Gögele und Brier vorne

Thomas Gögele liegt ganz offensichtlich WINSTONlinks. Bei der WINSTONgolf Senior Open steht er als geteilter Führender nach Tag 1 an der Spitze des Leaderboards.

Die erste von zwei Runden der WINSTONgolf Senior Open (15./16. Juli), einem Event der Legends Tour, fand bei Hitze satt statt. An die Spitze spielten sich Thomas Gögele und Markus Brier – beide schlaggleich mit 3 unter Par.

Bei tropischen 28 Grad und für WINSTONgolf ungewöhnlich windstill ging es heute ab 10:30 Uhr für die ersten Flights auf den mehrfach prämierten WINSTONlinks Course. Der Platz präsentiert sich in einem Top-Zustand mit schnellen Grüns, makellosen Fairways, allerdings mit verheerenden Roughs. Dem Deutschen Thomas Gögele scheint der Course besonders zu liegen, erst 2020 gewann er bei WINSTONgolf die German PGA Teachers Championship. Heute konnte er mit einer 69er Runde (3 unter Par) überzeugen. Auf die Frage, ob Thomas Gögele den WINSTONlinks Course zu den Top-10-Plätzen in Deutschland zählen würde, antwortet der 50-jährige begeistert: „Definitiv zu den Top-3-Plätzen!“

Auch für Markus Brier lief Tag 1 der WINSTONgolf Senior Open zufriedenstellend. Der Österreicher liegt auf dem geteilten ersten Rang.

Auch für Markus Brier lief Tag 1 der WINSTONgolf Senior Open zufriedenstellend. Der Österreicher liegt auf dem geteilten ersten Rang.

Der Österreicher Markus Brier konnte sich über eine 3-unter-Par-Runde freuen und führt schlaggleich zusammen mit Gögele die Spitze des 20 Spieler starken Teilnehmerfeldes an. Darauf folgen Paul Wesselingh (Sieger 2014) und der Engländer Paul Streeter mit jeweils 2 unter Par. Vorjahressieger Dennis Clark kam mit einer 73 ins Clubhaus.

Leaderboard WINSTONgolf Senior Open 2021. (Foto: Stephan Türkis)

So ist Tag 2 der WINSTONgolf Senior Open geplant

Zur Finalrunde gehen die Spieler morgen ebenfalls von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr auf die Runde. Beim im Dunhill Format ausgetragenen Einladungsturnier spielt jeder Professionell mit jeweils zwei Amateuren im Team. Den Sieg spielen die Pros untereinander aus, der Gewinner darf sich über ein Preisgeld von 16.500 Euro freuen (Gesamtpreisgeld: 100.000 Euro). Am Abend findet die Siegerehrung im Rahmen der „European Night“ auf Schloss Kaarz statt.