Team USA: Skandal um Johnson und Koepka!

2018 Ryder Cup – Gala Dinner

Die Ryder Cup Niederlage der USA ist keine zwei Tage alt und schon häufen sich die Gerüchte um einzelne Eskapaden am Rande des Events. Neben Patricks Reed’s „ungewollter“ Paarung mit Tiger Woods, hätte es wohl fast eine Schlägerei zwischen Best-Buddies Dustin Johnson und Brooks Koepka gegeben. Grund des Tumults sei wohl ein Zwischenfall auf der Flugzeugtoilette gewesen, berichtete The Telegraph.

Es geht drunter und drüber im amerikanischen Ryder Cup-Team. Nach der Niederlage gegen ein bärenstarkes europäisches Team meldete sich erst der allseits als unbeliebt geltende Patrick Reed zu Wort, der monierte, warum er mit Tiger spielen musste, wobei er und Jordan Spieth doch das deutlich erfolgreichere Team abgegeben hätten. Dabei bezog er sich auf deren gemeinsame Punkteausbeute beim Ryder Cup 2016. Ein Schlag ins Gesicht für Tour Championship-Sieger Woods.

Nun der zweite und noch viel größere Skandal. Wie The Telegraph berichtete, hätten sich Brooks Kopeka und Dustin Johnson am Sonntag in der Kabine der Europäer wohl fast geprügelt, eine Spielerfrau eines europäischen Golfers sei wohl Zeuge gewesen und beschrieb die Szene als äußert hitzig und aggressiv.  Der Grund soll (!) wohl die Verlobte von Dustin Johnson, Paulina Gretzky, gewesen sein, welche auf der Flugzeugtoilette auf dem Flug von Atlanta nach Paris – sagen wir – etwas näher mit Koepka in Kontakt gekommen sein soll. An den Turniertagen wurden die beiden dann auch noch als Team ins Rennen geschickt, das konnte ja nur schief gehen.

Das Bild zwischen Dustin Johnson und Paulina Gretzky (oben) spricht Bände. Koepka-Freundin Jena Sims wusste im Selfie unten wohl noch nichts von dem Ganzen.