Tiger Woods klettert auf Rang 13 der Weltrangliste

Woods ist wieder in der Spitze des Golfsports angekommen

Köln (SID) – Golf-Superstar Tiger Woods (USA) bewegt sich nach seinem Turniersieg in Atlanta auch in der Weltrangliste wieder in alten Sphären. Der 42-Jährige kletterte vom 21. auf den 13. Rang, den er zuletzt im August 2014 belegt hatte. Noch vor einem Jahr fand man ihn auf der begehrten Liste in den vierstelligen Zahlen – was für ein Comeback!

Ebenso beeindruckend wie der Aufstieg in der Weltrangliste liest sich die Grafik seines FedExCup Rankings auf das Jahr gesehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Their rise to the top. #LiveUnderPar

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

An der Spitze musste der Engländer Justin Rose nach nur zwei Wochen wieder dem Amerikaner Dustin Johnson (USA) Platz machen.

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer rutschte dagegen um acht Plätze auf den 154. Rang ab. Die ehemalige Nummer eins wird damit erstmals seit März 2007 nicht mehr unter den besten 150 Golfern der Welt geführt.

Tiger’s Finalrunde der Tour Championship gibt es hier noch einmal zu sehen.

Auch seine Tourkollegen gratulierten ihm herzlich zum Comeback.

Und eine Rede, die emotionaler nicht hätte sein können.