Tokio 2020: Golf-Klub nimmt erstmals Frauen auf

Auf Druck des IOC nimmt Golf-Klub erstmalig Frauen auf

Tokio (SID) – Auf Druck des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hat der gastgebende Klub des olympischen Golfturniers 2020 in Tokio erstmals Frauen als volle Mitglieder aufgenommen. „Nach der Änderung unserer Regeln haben wir unsere Mitglieder gefragt, ob sie eine volle Mitgliedschaft erwerben wollen. Drei Frauen haben daraufhin erklärt, ihren Status ändern zu wollen“, sagte Hiroshi Imaizumi, der General Manager des Kasumigaseki Country Club in der japanischen Metropole.

Bis zum vergangenen Jahr war es Frauen in dem privaten Klub nicht möglich, eine solche volle Mitgliedschaft zu erhalten. Damit war es ihnen auch nicht gestattet, an bestimmten Sonntagen auf dem Platz zu spielen.

Nachdem der Country Club die Zusage für die Ausrichtung des olympischen Turniers in zwei Jahren erhalten hatte, übte das IOC Druck aus. IOC-Präsident Thomas Bach drohte sogar, die Turniere für Männer und Frauen an einen anderen Klub zu vergeben, wenn die Diskriminierung nicht aufgehoben werde.

Im vergangenen Jahr hatte auch der altehrwürdige Muirfield Golf Club in der schottischen Ortschaft Gullane im zweiten Anlauf den 273 Jahre währenden Bann für Frauen aufgehoben. Dem ältesten Golf-Klub der Welt war 2016 als Konsequenz auf das gescheiterte erste Votum der Status als Austragungsort der British Open entzogen worden. Diese Entscheidung könnte nun wieder rückgängig gemacht werden.