TOUR NEWS: Siem auf Platz sieben in der Schweiz

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Golf-Profis und -Proetten sind ständig auf Achse. In den Tour News fasst Golf Magazin die Ergebnisse der wichtigsten Profi-Turniere zusammen.

EUROPEAN TOUR: Omega European Masters
Preisgeld:
2.000.000 Euro
Austragungsort:
Crans-sur-Sierre GC, Crans Montana, Schweiz

1. Rasmus Højgaard (DEN) 267/-13
2. Bernd Wiesberger (AUT) 268/-12
3. Henrik Stenson (SWE) 269/-11
T7. Marcel Siem (GER) 271/-9
T18. Martin Kaymer (GER) 273/-7
T70. Ronan Kleu (SUI/Am.) 287/+7
71. Raphael De Sousa (SUI) 288/+8
CUT: Sebastian Heisele (GER), Cedric Gugler (Am.), Mathias Eggenberger, Max Schliesing (Am.), Mauro Gilardi (alle SUI)

Es war eigentlich alles gerichtet für Bernd Wiesbergers neunten Titel auf der European Tour. Als Führender ging er auf die 18 am Finaltag hoch oben in der Schweiz und man musste damit rechnen, dass der Routinier aus Österreich die Bahn ohne Ausrutscher bewältigt, den Sieg einfährt und so dem Ryder-Cup-Kapitän Pardaig Harrington signalisiert: Schau her, mich musst du mitnehmen. Wiesberger versenkte jedoch seinen Ball im Wasser, kassierte ein Doppelbogey und wurde schließlich Zweiter. Schlimm und ärgerlich? Natürlich. Dennoch stimmt die Form und der Traum vom Ryder Cup ist keine Utopie.
Erneut in toller Form zeigte sich Marcel Siem auf dem geteilten siebten Platz, und Martin Kaymer darf sich über ein solides Turnier als 18. freuen.

PGA TOUR: BMW Championship
Preisgeld: 9.500.000 US-Dollar
Austragungsort: Caves Valley Golf Club,  Owings Mills (MD)

1. Patrick Cantlay (USA) 261/-27
2. Bryson DeChambeau (USA) 261/-27
3. Sungjae Im (KOR) 264/-23
4. Rory McIlroy (NIR) 265/-22
5. Erik van Rooyen (RSA) 267/-21

Es ging in die Verlängerung und zwar mehrmals: Sechs Extralöcher brauchte Patrick Cantlay, um seinen amerikanischen Landsmann Bryson DeChambeau zu bezwingen. Nach dem dritten Saisonsieg hat Cantlay jetzt die besten Aussichten, den FedEx Cup zu gewinnen. PS: Bryson schrammte in Runde zwei mit einem vergebenen 2-Meter-Birdie-Putt an der 18 an einer 59 vorbei.

+ + + ERGEBNISSE + + +

PGA TOUR CHAMPIONS: The Ally Challenge
Preisgeld: 2.000.000 US-Dollar
Austragungsort: Warwick Hills G&CC,  Grand Blanc (MI)

1. Joe Durant (USA) 199/-17
2. Bernhard Langer (GER) 200/-16
3. Steven Alker (NZL) 201/-15
T4. K.J. Choi (KOR) 202/-14
T4. Steve Flesch (USA) 202/-14
T4. Doug Barron (USA) 202/-14

Der Mann ist und bleibt ein Phänomen. Am Turnierbeginn feierte Bernhard Langer seinen 64. Geburtstag und legte mit einer fabelhaften 64 los. Am Ende wurde er toller Zweiter und übernahm wieder die Führung in der Gesamtrangliste.

CHALLENGE TOUR: B-NL Challenge Trophy
Preisgeld: 250.000 Euro
Austragungsort: The Dutch, Spijk, Niederlande

1. Alfredo Garcia-Heredia (ESP) 273/-11
T2. Haraldur Magnus (ISL) 273/-11
T2. Michael Hoey (NIR) 273/-11
T2. Marcus Helligkilde (DEN) 273/-11
T5. Hurly Long (GER) 275/-9
T8. Yannik Paul (GER) 276/-8
T11. Matthias Schmid (GER) 278/-6
T31. Max Rottluff (GER) 282/-2
T31. Jeremy Freiburghaus (SUI) 282/-2
T40. Jonas Kölbing (GER) 284/Par
T40. Alex Knappe (GER) 284/Par
T40. Allen John (GER) 284/Par
T40. Lukas Nemecz (AUT) 284/Par
T45. Julian Kunzenbacher (GER) 285/+1
T56. Joel Girrbach (SUI) 288/+4
T58. Velten Meyer (GER) 289/+5
T58. Freddy Schott (GER) 289/+5
Cut: Marcel Schneider, Hinrich Arkenau, Dominic Foos, Moritz Lampert (alle GER), Martin Wiegele, Sebastian Wittmann (bd. AUT), Benjamin Rusch (SUI)

Hurly Long und Yannik Paul in den Top-10 und Matthias Schmid auf dem elften Platz. Das nennen wir mal sehr solide. Um den Sieg wurde lange und erbittert gekämpft. Vier Spieler gingen ins Playoff, nach sieben gespielten Löchern holte sich der Spanier den Titel.

KORN FERRY TOUR: Nationwide Children’s Hospital Championship
Preisgeld: 1.000.000 US-Dollar
Austragungsort: OSU GC,  Columbus (OH)

1. Adam Svensson (CAN) 267/-17
T2. Stephan Jäger (GER) 269/-15
T2. Bronson Burgoon (USA) 269/-15
64. Matthias Schwab (AUT) 285/+1

Mit dem zweiten Platz hat Stephan Jäger auch wieder die Spitze in der Gesamtwertung erobert.

LADIES EUROPEAN TOUR: Didriksons Skafto Open
Preisgeld: 220.000 Euro
Austragungsort: Skafto Golf Club, Fiskebäckskil, Schweden

1. Pauline Roussin Bouchard (FRA) 196/-11
T2. Linn Grant (SWE) 197/-10
T2. Magdalena Simmermacher (ARG) 197/-10
4. Sanna Nuutinen (FIN) 199/-8
5. Beatrice Wallin (SWE/Am) 200/-7
T38. Patricia Isabel Schmidt (GER) 213/+6
CUT: Sarah Schober (AUT), Leticia Ras-Anderica, Franziska Friedrich, Carolin Kauffmann, Katharina Keilich (alle GER), Anais Maggetti (SUI)

Erster Sieg beim zweiten Start als Proette. Das geht doch mal richtig gut los für Paulin Roussin Bouchard aus Frankreich.