Tour News: Titel für Cowan und Siem

Le Vaudreuil Golf Challenge – Day Four

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Golf-Profis und -Proetten sind ständig auf Achse. In den Tour News fasst Golf Magazin die Ergebnisse der wichtigsten Profi-Turniere zusammen.

CHALLENGE TOUR: Le Vaudreuil Golf Challenge

Preisgeld: 210.000 Euro
Austragungsort: Golf PGA France du Vaudreuil, Frankreich

1. Marcel Siem (GER) 269/-15
2. Hugo Leon (CHL) 270/-14
T3. Ivan Cantero Gutierrez (ESP) 274/-10
T3. Alfredo Garcia-Heredia (ESP) 274/-10
T11. Allen John (GER) 278/-6
T11. Yannik Paul (GER) 278/-6
T28 Benjamin Rusch (SUI) 282/-2
T42. Alexander Knappe (GER) 284/Par
T44. Hurly Long (GER) 285/+1
CUT: Dominic Foos, Jonas Kölbing, Moritz Lampert, Julian Kunzenbacher, Hinrich Arkenau (alle GER), Joel Girrbach (SUI)

Größter Fan: Marcel Siem konnte seinen Erfolg in Frankreich zusammen mit seiner Tochter feiern. (Foto: Getty Images)

Marcel Siem is back. In Frankreich hat er nun sein erstes Event auf der Challenge Tour gewonnen. Da kann er mal die Sektkorken knallen lassen nach dem mehrjährigen Tief. Im Challenge Tour Raking verbesserte er sich auf Platz drei und ist damit auf dem besten Weg zurück auf die European Tour. Nicht genug: Es gab zusätzlich ein Ticket zur Open Chanmpionship in dieser Woche. »Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich bei der Open wirklich starte. Meine Priorität heißt Road to Mallorca. Die letzten drei Jahre waren sehr hart, mein Golf war gut, nur habe ich nicht an mich geglaubt,«, sagte Siem.

 

LADIES EUROPEAN TOUR: Aramco Team Series

Preisgeld: 1.000.000 US-Dollar
Austragungsort: Centurion Club, Saint Albans, England

1. Team Cowan (GER) 397/-14
2. Team Skarpnord (NOR) 400/-38
3. Team Nuuitinen (FIN) 401/-37
4. Team De Roey (BEL) 402/-36
5. Team Wolf (AUT) 403/-35

25. TeamHarm (GER) 415/-23
30. Team Fünfstück (GER) 416/-22
31. Team Metraux (SUI) 418/-20
36. Team Lampert (GER) 426/-12

(Photo: LET)

Großartiger Erfolg für eine gestandene Proette und eine noch junge. Gemeinsam konnten die Deutschen Olivia Cowan und Sarina Schmidt ihren ersten Titel auf der LET einfahren. »Mir fehlen einfach die Worte«, so Cowan.

 

EUROPEAN TOUR: Scottish Open

Preisgeld: 8.000.000 US-Dollar
Austragungsort: The Renaissance Club, North Berwick, Schottland

1. Min Woo Lee (AUS) 266/-18 (CHL)
T2. Thomas Detry (BEL) 266/-18
T2. Matthew Fitzpatrick (ENG) 266/-18

T26. Bernd Wiesberger (AUT) 274/-10
T44. Sebastian Heisele (GER) 276/-8

CUT: Max Kieffer, Martin Kaymer (bd. GER), Matthias Schwab (AUT)

 

 

PGA TOUR: John Deere Classic

Preisgeld: 6.200.000 US-Dollar
Austragungsort: TPC Deere Run, Silvis (Illinois)

1. Lucas Glover (USA) 265/-19
T2. Ryan Moore (USA) 267/-17
T2. Kevin Na (USA) 267/-17
CUT: Sepp Straka (AUT)

Lucas Glover (41) konnte seine zehnjährige Durststrecke endlich beenden. Seinen letzten Titel fuhr er 2011 bei der Wells Fargo Championship 2011 ein.

 

PGA TOUR CHAMPIONS: US Senior Open Championship

Preisgeld: 4.000.000 US-Dollar
Austragungsort: Omaha Country Club,  Omaha (Nebraska)

1. Jim Furyk (USA) 273/-7
T2. Mike Weis (CAN) 276/-4
T2. Retief Goosen (RSA) 276/-4
T5. Bernhard Langer (GER) 279/-1
T26. Alex Cejka (GER) 287/+7

Großartige Leistung von Bernhard Langer mit großen Knieschmerzen. Der enge Terminkalender und die Schmerzen haben ihn dazu veranlasst umzuorganisieren. Der 63-jährige Deutsche hat jüngst mitgeteilt, die Open Championship zu streichen.

 

KORN FERRY TOUR: TPC Colorado Championship

Preisgeld: 600.000 US-Dollar
Austragungsort: TPC Colorado, Berthoud (Colorad0)

1. Tag Ridings (USA) 272/-16
T2. David Skinns (ENG) 272/-16
T2. Kevin Yu (TWN) 272/-16
T22. Stephan Jäger (GER) 279/-9
T57. Max Rottluff (GER) 286/-3

 

LPGA TOUR: Marathon LPGA Classic

Preisgeld: 2.000.000 US-Dollar
Austragungsort: Highland Meadows GC, Sylvania (Ohio)

1. Nasa Hataoka (JPN) 194/-19
T2. Elizabeth Sokol (USA) 200/-13
T2. Mina Harigae (USA) 200/-13
4. Esther Henseleit (GER) 201/-12
T5. Caro Masson (GER) 202/-11
T64. Albane Valenzuela (SUI) 212/-1
CUT: Sophia Popov

Während die japanische Siegerin in ihrer ganz eigenen Liga agierte, überzeugten Esther Henseleit und Caro Masson mit den Plätzen vier und fünf. Henseleit scheint in bestechender Form zu sein, war sie vergangene Woche doch erst Vierte.