US Open 2020 Vorschau – Teetimes und Hintergrundinfos

Bahn 9 Winged Foot Golf Club in Mamaroneck, New York als hier 2006 die US Open ausgetragen wurden (Foto: DON EMMERT/AFP via Getty Images).

Mit der US Open startet das zweite Major 2020 erst im September. Mit Martin Kaymer und Stephan Jäger sind auch zwei Deutsche am Start. Hintergrundinfos zum äußerst anspruchsvollen West-Course des Winged Foot Golf Club, verrückten Golf-Accessoires und Teetimes gibt’s hier.

Der Winged Foot Golf Club in Mamaroneck im Bundesstaat New York ist Austragungsort der US Open (17.-20. September 2020), dem zweiten Major diesen Jahres. Nach der British Open, die ja 2020 ausfallen musste, ist das US-amerikanische Pendant das zweitälteste der insgesamt vier Major-Turniere. Als bisher einziges Major konnte dieses Jahr nur die PGA Championship Anfang August ausgetragen werden, die Collin Morikawa gewann.

Der Winged Foot Golf Club und sein Rough

Bereits fünfmal wurde bisher im privaten Winged Foot Golf Club um den Titel des US Open-Champions gespielt – zuletzt 2006, als der Australier Geoff Ogilvy gewann. Winged Foot verfügt über zwei 18 Löcher Plätze – East und West. Die US Open wird immer auf West gespielt. Golfplatzarchitekt Gil Hanse hat den Platz eigens für das Major etwas umgebaut: „Bei den früheren US Opens wurde die neunte Bahn als Par 4 gespielt. Wir haben jetzt einen weiteren hinteren Abschlag angelegt, um es als ein 565-Yard-langes Par-5 zu spielen. Das ist auf die renovierten Grüns zurückzuführen, die so hart sind, dass es ratsamer ist, statt eines Eisens, ein Wedge Richtung Fahne zu schlagen. Der Bunker rechts vorm Grün dient als Hindernis für den zweiten Schlag.“

Die Scores in Winged Foot sind meist hoch, denn der Platz gehört zu den anspruchsvollsten überhaupt. Tiger Woods zufolge gehört Winged Foot neben Oakmont zu den schwierigsten Plätzen. „Mich würde interessieren, wie es wäre Augusta National mit diesem Rough zu spielen. Das Rough ist ist echt brutal“, erklärte der Tiger.

Auch Vorjahressieger Gary Woodland, der 2019 in Pebble Beach mit drei Schlägen Vorsprung vor Brooks Koepka gewann, erklärte zum Rough: „Ich habe chippen geübt. Mein Caddie warf mir Bälle zu und dann mussten wir für ganze fünf Minuten einen Ball suchen, der eigentlich direkt vor meinen Füßen lag. Wir haben ihn erst gefunden, als wir raufgetreten sind. Der Ball kann hier unheimlich schwer verschwinden.“

Teilnehmerfeld US Open 2020

Zu den automatisch qualifizierten Spielern zählen die Sieger der letzten zehn Jahre, die Majorsieger, die Top 30 der US PGA Geldrangliste und der US Amateur-Meister. Im Bundesstaat New York wird mit einer Zeitverschiebung von sechs Stunden gestartet.

Patrick Reed, Adam Long und Dustin Johnson während der Einspielrunde zur US Open 2020 – vielleicht holt sich einer von ihnen den begehrten Major-Pott? (Foto: Jamie Squire/Getty Images).

Patrick Reed, Adam Long und Dustin Johnson während der Einspielrunde zur US Open 2020 – vielleicht holt sich einer von ihnen den begehrten Major-Pott? (Foto: Getty Images).

Mit Martin Kaymer und Stephan Jäger sind auch zwei Deutsche am Start. Martin Kamyer startet um 7:23 Uhr an Tee 10. Für Stephan Jäger geht’s deutlich später um 14:11 Uhr ebenfalls von Tee 10 los. Mittendrin im Feld befindet sich der Österreicher Bernd Wiesberger, für den die US Open um 12:43 Uhr beginnt, sein Landsmann Matthias Schwab ist im vorletzten Flight um 14 Uhr auf Tee 1. Sehenswert dürfte der Flight mit Phil Mickelson, Paul Casey und Jon Rahm um 13:27 Uhr sein.

Ausgewählte Teetimes auf einen Blick:

7:23 Uhr, Tee 10: Martin Kamyer

8:07 Uhr, Tee 10: Rory McIlroy

8:07 Uhr, Tee 1: Tiger Woods, Collin Morikawa

12:43 Uhr, Tee 10: Bernd Wiesberger

13:16 Uhr, Tee 1: Dustin Johnson

13:27 Uhr, Tee 1: Phil Mickelson, Paul Casey und Jon Rahm

14:00 Uhr, Tee 1: Matthias Schwab

14:11 Uhr, Tee 10: Stephan Jäger

Alle Teetimes für den ersten Spieltag der US Open gibt’s hier.

Kunterbunt um die US Open 2020

In der Story des offiziellen Instagram-Accounts der US Open können Impressionen der Einspielsrunde diverser Profis und Nebenschauplätze angeklickt werden:

Mit einem äußerst farbenfrohen Limited Edition Bag macht Callaway auf sich aufmerksam:

Zur 120. US Open präsentiert Callaway dieses farbenfrohe Bag in limiterter Auflage. (Photo by Jamie Squire/Getty Images)

Zur 120. US Open präsentiert Callaway dieses farbenfrohe Bag in limiterter Auflage (Foto: Getty Images).

Es verspricht spannend zu werden – wenn auch ganz ohne Zuschauer.