US OPEN, RUNDE 2: LEISTUNGSEXPLOSION VON KAYMER

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer hat bei der US Open im kalifornischen La Jolla nach einer enormen Steigerung auf der zweiten Runde den Cut geschafft.

Der ehemalige Weltranglistenerste aus Mettmann, der das Turnier 2014 gewonnen hatte, überzeugte mit 68 Schlägen – besser waren am zweiten Tag nur vier Konkurrenten.

Nach dem Fehlstart zum Auftakt (77 Schläge) rettete sich Kaymer somit ins Wochenende. Dem 36-Jährigen gelangen zwei Birdies und ein Eagle an der 18, bei einem Bogey landete er drei Schläge unter Par. Mit insgesamt 145 Schlägen liegt Kaymer auf Platz 41. Die Spitze teilen sich der Engländer Richard Bland und der Amerikaner Russell Henley (137 Schläge).

Der deutsche Amateur Matthias Schmid aus Regensburg verpasste bei seinem zweiten Major-nach den British Open 2019 nach seiner zweiten 76 den Cut. Der 23 Jahre alte Europameister hatte sich Ende Mai bei der letzten Qualifikation in Dallas für die 121. US Open qualifiziert.

Kaymer besitzt als Sieger von 2014 zehn Jahre lang automatisches Spielrecht. Bis heute ist der Triumph beim zweitältesten Golf-Major sein letzter Turniersieg.

Titelverteidiger Bryson DeChambeau (USA) verbesserte sich auf den geteilten 13. Rang, der Österreicher Bernd Wiesberger schaffte es nicht ins Wochenende.

Der Norweger Viktor Hovland musste das Turnier vorzeitig beenden. Beim Aufwärmen im Bunker bekam er Sand ins linke Auge. Die Schmerzen nahmen auf der Runde nicht ab und er zog zurück. Hoffentlich ist sein Start dadurch nicht kommende Woche in München bei der BMW Int. Open gefährdet.

SAN DIEGO, CALIFORNIA - JUNE 14: A tee marker is seen during a practice round prior to the start of the 2021 U.S. Open at Torrey Pines Golf Course on June 14, 2021 in San Diego, California. (Photo by Sean M. Haffey/Getty Images)

Torrey Pines in Kalifornien: Austragungsort der US Open 2021

LEADERBOARD

T1. Richard Bland (ENG) 137/-5
T1. Russell Henley (USA) 137/-5
T3. Louis Oosthuizen (RSA) 138/-4
T3. Matthew Wolff (USA) 138/-4
T5. Bubba Watson (USA) 139/-3
T5. Jon Rahm (ESP) 139/-3
T7. Xander Schauffele (USA) 140/-2
T7. Mackenzie Hughes (CAN) 140/-2
T7. Kevin Streelman (USA) 140/-2
T41. Martin Kaymer (GER) 145/+3
CUT: Bernd Wiesberger (AUT), Matthias Schmid (Am./GER)

BY SID