Waste Management Phoenix Open: Und wieder die 16!

Fliegende Bierdosen, ausgestreckte Mittelfinger, Fans, die jedes Jahr aufs Neue völlig aus dem Häuschen sind – am Donnerstag starten die Waste Management Phoenix Open und wieder einmal steht das berühmt berüchtigte Loch 16 im Mittelpunkt von Fans und Spielern.

Jeder, der mal einen ‚vollen‘ Tag an Loch 16 des TPC Scottsdale verbracht hat, wird danach nie wieder behaupten, Golf sei ein Sport ohne Stimmung. Fans bezeichnen die Atmosphäre an dem etwa 150 m langen Par 3 seit jeher als absolut irre, andere sprechen nach einem Tag an der 16 gar von der „Wasted Management Open“, dem Las Vegas für feierwütige Golfverrückte.

Loch 16, TPC Scottsdale.

Allein das Set-up des Lochs ist irre. Mitten in der Wüste von Arizona warten alljährlich etwa 16.000 trinkfreudige Fans ab 7 Uhr morgens in den imposanten Zuschauerrängen darauf, ihre Stars an der 16. Teebox mit tosendem Applaus zu empfangen. Ein Ass vor solch einer Menge zu spielen, gleicht dem Sieg eines Gladiatoren im Kolosseum. Tiger Woods kann ein Lied davon singen. 1997 lochte er hier direkt ein – dies gelang bisher nur 8 weiteren Pros. Was danach passierte, ist einzigartig im Golfsport. Tiger riss die Faust in die Höhe, grölte. Seine Fans verloren komplett die Nerven, warfen Bierdosen und Becher auf die Bahn. Es sollte vorerst Tigers letzter Auftritt bleiben ehe er 2015 nach Arizona zurückkehrte. Im noch selben Jahr aber stand ein anderer Spieler im Mittelpunkt. Nach einem schwachen Abschlag zeigte der US-Amerikaner Justin Leonard der Zuschauermenge kurzerhand den Mittelfinger.

Tiger mit dem Ass

Auch in diesem Jahr sind die Superstars der Szene wieder dabei. Jordan Spieth, Justin Thomas, Rickie Fowler – an Loch 16 wird wieder die Hölle los sein, das Bier wird fließen und das Geschrei wieder groß sein. Mal schauen, wem das Hole-in-one in diesem Jahr gelingt.

Hier kommen ein paar der bekanntesten Schläge von Loch 16:

Jon Rahm

Rickie Fowler

Who needs quiet at the 16th hole? Not @rickiefowler. #TOURVault 🔈⬆️

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Phil Mickelson

Rickie Fowler

Mickelson, Johnson, Fowler