Watson und Kisner im Finale der World Golf Championship in Austin

World Golf Championships-Dell Match Play – Day Five

Austin (SID) – Der zweimalige Masterssieger Bubba Watson aus den USA hat die mit zehn Millionen Dollar dotierte World Golf Championship in Austin/Texas gewonnen. Der 39-Jährige setzte sich im Finale des nach dem Matchplay-Modus ausgetragenen Turniers gegen seinen Landsmann Kevin Kisner deutlich durch. Im Halbfinale hatte Watson den Weltranglistenzweiten Justin Thomas (USA) bezwungen, der damit den Sprung an die Spitze des Rankings verpasste.

@bubbawatson from Bagdad, Florida. 💯

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Zahlreiche Mitfavoriten waren in der texanischen Hauptstadt bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Es traf unter anderem den Weltranglistenvierten Jordan Spieth, Branchenführer Dustin Johnson (beide USA) und den nordirischen Topstar Rory McIlroy. Deutsche Teilnehmer waren nicht am Start.

Just Bubba ripping it. That’s all.

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am