Tiger Woods beendete sein Comeback auf Rang neun

Woods bei Comeback nach starker Schlussrunde Neunter

Albany (SID) – Golf-Superstar Tiger Woods hat nach gut zehn Monaten Pause ein gelungenes Comeback gegeben. Bei der von ihm selbst organisierten Hero World Challenge in Albany/Bahamas wurde der 41-jährige US-Amerikaner mit insgesamt 280 Schlägen Neunter unter 18 Teilnehmern.

Zum Abschluss spielte Woods auf dem Par-72-Kurs eine 68, abgesehen vom dritten Turniertag (75 Schläge) zeigte der 14-malige Major-Gewinner konstant gute Leistungen. „Insgesamt gesehen bin ich sehr zufrieden. Ich habe gute Ansätze gezeigt“, sagte Woods nach der letzten Runde. Er hoffe auf eine „glänzende Zukunft“.

Der Sieg ging an Rickie Fowler. Der 28-Jährige gewann mit 270 Schlägen überlegen vor seinem US-Landsmann Charley Hoffman (274), Dritter wurden Tommy Fleetwood (England) und Jordan Spieth (USA/beide 276).

Woods hatte wegen anhaltender Rückenschmerzen seit seinem vorzeitigen Turnierausstieg in Dubai am 3. Februar nicht mehr auf der Tour gespielt. Im April war die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste zum vierten Mal an seinem lädierten Rücken operiert worden. Mitte Oktober stieg Woods wieder ins Training ein.

Bei der Hero World Challenge waren neben dem im Ranking auf Position 1199 abgerutschten Woods unter anderem auch der Weltranglistenerste Dustin Johnson, der Weltranglistenzweite Spieth sowie Olympiasieger Justin Rose (England) dabei.