Woods: Mit vollem Risiko zurück auf die Eins!

Tiger Woods ist wieder da, wo ihn alle sehen wollen. Knapp vier Wochen vor dem Masters liegt der 42-Jährige bei der Valspar Championship nach zwei Runden an der Spitze des Leaderboards. Dabei riskierte er beinah eine erneute Verletzung…

Es waren intensive zwei Runden auf dem anspruchsvollen Par 71-Kurs in Palm Harbor, Florida. Scharen von Fans und Tiger-Enthusiasten waren dem Flight Woods-Spieth-Stenson bei der Valspar Championship über die ersten 36 Löcher gefolgt. Während US-Vorzeigegolfer Spieth und Holz 3-Spezialist Stenson kaum einen Putt lochten und nach der Freitagsrunde zu Recht den Cut verpasst hatten, überzeugte Woods mit Leidenschaft, Kampfeswille und Mut zum Risiko. Seine ersten 9 Löcher spielte er so, wie man es die letzten Turniere häufiger von dem Rückkehrer gesehen hatte – ein Mix aus Birdies und Bogeys, genialen Eisen und verzogenen Drives.

@tigerwoods’ first opening round under par since 2015. 👌

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Woods aber verhinderte die hohen Zahlen am ersten Tag, hielt Spiel und Scorekarte so gut es ging zusammen. Am 16. Loch dann der erste große Prüfstein. Der Longhitter erwischte einen seiner wenigen schnurgeraden Abschläge mit dem Driver. Wie es beim Golf oft so ist, leider am falschen Loch, einem Dogleg nach rechts. Alle die Woods kennen wissen, er würde alles riskieren, um einen Schlagverlust zu verhindern. Sein gerader Drive landete im Wald, ein Baum behinderte einen vollen Durchschwung für den zweiten Schlag. Ohne Angst vor Verletzungen und umrungen von Zuschauern, schwang Tiger voll durch, sein Ball flog Richtung Grünrand, das Eisen aus der Hand und das linke Handgelenk klatschte mit Wucht an den Baumstamm. So viel Risiko wurde belohnt, Tiger rettete unverletzt das Par und lochte am Folgeloch fast zum Ass.

Tiger an der 17: Fast ein Ass!

The club twirl and walk should give it away. 🐅

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Am Ende der ersten Runde kam Woods mit einem Score von -1 nur drei Schläge hinter den Führenden ins Clubhaus. Beflügelt von dem Moment, spielte der Champ am nächsten Tag eine beinah fehlerlose 68er-Runde. Wie so oft in seinen glorreichen vergangenen Tagen zieht er nun als Führender ins Wochenende, da wo ihn alle sehen wollen. Ob das am Sonntagabend auch noch der Fall sein wird – wir werden es erleben.

Tiger’s Birdie zur Führung nach 36 Löchern.

The birdie that gave @tigerwoods the solo lead. Swipe 👉

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Tiger Hype

What it’s all about. 🙌💯

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am