Workout für Golfer: So bleiben Sie im Winter fit!

0215-GD-PLAY01-1-fitness_preview

Wir stellen Ihnen ein hervorragendes Workout für Golfer vor, mit dem Sie Ihr Spiel auch über den Winter im Schwung halten. Sechs perfekte Übungen als Grundlage für einen starken Start in die neue Saison!

Jeden Frühling, wenn eine die neue Saison erwacht, treffen wir Golfer, die voller Optimismus auf die Tees treten, aber sehr schnell an ihren körperlichen Fähigkeiten scheitern. Nicht, dass sie ihre Schwünge verlernt hätten. Vielmehr hat der Winter an ihren Körpern genagt. Zu viele Wochenenden auf der Couch haben ihren ehemals funktionalen Schwung in ein unangenehmes, ruderndes Durcheinander verwandelt. Man könnte fast meinen, ein Zombie aus dem Film „The Walking Dead“ würde versuchen, den Schläger zu schwingen. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, haben wir uns im Team (Darrell als Schwung-Experte und Ben als Fitness-Trainer) zusammengesetzt und ein Winter-Workout kreiert, das die körperlichen Grundlagen für die neue Saison bereitet. Es sind sechs Übungen, die Ihren Körper – und damit die Grundelemente Ihres Schwungs – über die kommenden Wochen fit halten oder machen. Ziehen Sie die Sportschuhe an!

Haben Sie schon das aktuelle GOLF MAGAZIN bestellt? Unsere Januar-Ausgabe können Sie jetzt bequem über diesen Link bei uns im Shop ordern!

Workout für Golfer – Der Aufschwung

Golfer kämpfen nach einer langen Unterbrechung damit, wieder richtig zu schlagen. Anstatt den Oberkörper gegen den stabilen, ruhigen Unterkörper zu drehen, neigen sie dazu, auf den Ball zu schlagen, als würden sie Holz hacken. Es bereitet ihnen Probleme, konstante, solide Schwünge zu machen.

Unten: Legen Sie sich auf die Seite, auf ein aufgerolltes Handtuch oder eine Matte, und winkeln Sie die Beine an. Strecken Sie die Arme aus und pressen Sie die Handflächen aneinander. Drehen Sie nun Ihren Oberkörper langsam soweit nach oben, wie es Ihnen möglich ist, ohne dabei die Knie vom Boden zu lösen. Drehen Sie nicht über den Punkt, an dem sich Ihre Knie zur Seite bewegen. Machen Sie 8 bis 12 Drehungen. Wechseln Sie dann die Seite und wiederholen Sie die Übung in die andere Richtung.

Workout für Golfer

 

Unten: Befestigen Sie ein Terraband an der Tür, stellen Sie sich dazu parallel und klemmen Sie einen kleinen Physioball zwischen Ihre Knie. Greifen Sie nun das Terraband, wie Sie es auf dem Foto sehen können. Drehen Sie Ihren Körper weg vom Befestigungspunkt und halten Ihre Arme gestreckt. Widerstehen Sie dem Drang, das Terraband allein mit den Armen zu ziehen. Lassen Sie die Drehung Ihres Oberkörpers die überwiegende Arbeit machen. Wiederholen Sie diese Übung 8 bis 12 Mal. Wechseln Sie die Seite und starten Sie in die andere Richtung.

Fitness für Golfer

 

Workout für Golfer – Der Rückschwung

Wenn man die Beckenmuskulatur über Monate stiefmütterlich behandelt, wird sie als Auslöser für den Rückschwung ineffizient. Der Unterkörper sollte zum Ziel hindrehen, bevor irgendeine Bewegung mit dem Oberkörper in diese Richtung stattfindet. Tut er das nicht, kommen dabei nur schlechte Schwungebenen und unsaubere Schläge zustande.

Unten: Klemmen Sie ein aufgerolltes Handtuch zwischen Ihre Knie und legen Sie sich auf den Rücken. Ihre Arme sind seitlich ausgestreckt, die Knie auf 90 Grad angewinkelt. Lassen Sie Ihre Schultern auf dem Boden. Führen Sie Ihre Knie langsam seitlich zum Boden, ohne dabei das Handtuch zu verlieren. Führen Sie die Knie soweit nach unten, bis die Schulter beginnt, sich zu heben. In dem Moment, wo das beginnt, heben Sie die Knie wieder zurück in die Startposition. Machen Sie 8 bis 12 Durchgänge und wiederholen Sie die Übung in die andere Richtung.

Workout für Golfer

 

Unten: Stellen Sie Ihre Beine zusammen, halten Sie einen Medizinball mit ausgestreckten Armen und weg von Ihrer linken Hosentasche. Sie simulieren den Schwung mit dem Ball. Drehen Sie Ihren Oberkörper nach rechts, während Sie mit Ihrem linken Fuß einen kleinen Seitenschritt nach links machen. Werfen Sie nun den Ball aus dieser Position heraus mit einem gewissen Druck vor Ihrem Körper in die andere Richtung. Machen Sie 8 bis 12 Durchgänge und wiederholen Sie die Übung in die andere Richtung.

Rückschwung Workout

Workout für Golfer – der Durchschwung

Wird die Schultermuskulatur während der Winterpause vernachlässigt, ist die Möglichkeit für den Golfer, die Unterarme zu drehen und das Schlägerblatt im Treffmoment zu schließen, limitiert. Außerdem ist der Radius des Schwungs eingeschränkt. Das Resultat ist eine schwache Bewegung im Treffmoment.

Unten: Legen Sie sich auf den Rücken und einen Tennisball unter Ihr linkes Schulterblatt. Pressen Sie den linken Arm an den Körper, während die Hand nach oben zeigt (und die Handinnenflächezu Ihnen). Führen Sie die Hand nun seitlich nach unten und versuchen Sie den Boden mit dem Daumen zu berühren. Wenn Sie spüren, dass sich Ihr Rücken wölbt oder sich der Oberarm vom Körper wegschiebt, stoppen Sie die Übung und beginnenerneut von der Ausgangsposition.Machen Sie 8 bis 12 Durchgänge.Legen Sie den Ball dann unter Ihr rechtes Schulterblatt und dehnen Sie die gegenüberliegende Seite.

Durschwung Workout

 

Unten: Halten Sie einen Ball mit geringem Gewicht (ein bis zwei Kilogramm) in Ihrer linken Hand vor Ihren Körper. Nehmen Sie Ihren rechten Arm hinter den Rücken. Schleudern Sie nun den Ball nach links, indem Sie den linken Unter-arm im Uhrzeigersinn drehen und Ihr Körper einen Durchschwung imitiert. Halten Sie den linken Oberarm während der Übung an Ihrem Oberkörper. Machen Sie 8 bis 12 Durchgänge. Anschließend wiederholen Sie die Übung mit der anderen Hand; mit ihr werfen Sie den Ball natürlich auch in die andere Richtung.

Workout für Golfer