PGA Championship – Final Round

Justin Thomas: Der Mann der Stunde…

Justin Thomas hat die Dell Technologies Championship gewonnen und liegt nun im FedExCup-Ranking hinter Jordan Spieth und vor Dustin Johnson auf Rang 2. Damit ist er zweifellos der Mann der Stunde. In Wirklichkeit aber viel mehr als das…

24 Jahre jung, 5 Turniersiege in diesem Jahr (darunter die PGA Championship!) und bereits knapp 9 Millionen US Dollar gewonnen. Soweit die Highlights von Justin Thomas in der noch laufenden PGA Tour Saison. Viel beeindruckender ist aber die Konstanz der US-Amerikaners. In 23 Turnieren platzierte er sich insgesamt 11 mal unter den 10 besten, das gelang außer ihm 2017 noch niemandem.

Sein Erfolg gestern bei der Dell Technologies Championship kam so gesehen nicht von ungefähr. Im „Schatten“ von Dustin Johnson und Jordan Spieth nutzte der Mann aus Louisville, KY am Wochenende das Momentum, spielte sich mit sagenhaften Runden von 63 und 66 Schlägen auf Rang 1 des Leaderboards. Vor allem in der Finalrunde, die beim zweiten Playoff um den FedExCup am Montag ausgetragen wurde, setzte er sich mit aggressivem Golf von den Abschlägen und der Konkurrenz ab, schlug seine Drives durchschnittlich 294 Meter vom Tee, sein Saisonschnitt ist knapp 15 Meter weniger.

3 … 2 … 1 … Liftoff 🚀🚀🚀

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Drive the green.

Drain the eagle.

🔥 @justinthomas34 is on fire early 🔥

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Tigerlines, riskante Grünattacken auf kurzen Par 4 Bahnen – Thomas tat das, was er am besten kann. Vollgas ohne viel nachzudenken – mit dem Wissen um sein außergewöhnliches und vor allen Dingen verlässliches Talent. Damit liegt der Longhitter aussichtsreich auf dem zweiten Rang des FedExCup-Rankings. 2 Turniere gilt es allerdings noch zu spielen im Kampf um ein Preisgeld von 10 Millionen US Dollar, die am Ende der Erstplatzierte im FedExCup-Ranking gut geschrieben bekommt. Im Moment sieht es nach einem Duell zwischen Jordan Spieth (1), Justin Thomas (2) und der Nummer 1 der Welt Dustin Johnson (3) aus. Am 14. September geht es mit der BMW Championship aber bereits in die dritte und nächste Playoff-Runde, und wie wir wissen ist im Golf ja bekanntlich alles möglich.