Die lange Verletzungsgeschichte von Tiger Woods

16_aufmacher_1016-gd-feat01-01-tiger

Die Verletzungen von Tiger Woods sind so Vielfältig wie seine Karriere. Der 41 Jährige musste im Laufe seiner Karriere schon viel einstecken und die Geschichte beginnt bereits im Jahr 1994.

Die endlose Verletzungsgeschichte von Tiger Woods

ohne-titel-1

  • 12/94: Bei einer Operation am linken Knie werden Narbengewebe und zwei gutartige Tumore entfernt.
  • 06/95: Tiger liegt bei der U.S. Open im Rough, zieht voll durch. Dabei verletzt er sich an seinem linken Handgelenk so stark, dass er aufgeben muss.
  • 12/02: Neue Operation am linken Knie mit Kreuzband-Versorgung und Entfernung gutartiger Zysten.
  • 10/06: Vor der WGC-American Express Championship quält sich Tiger mit einer Verletzung der linken Schulter. Das Turnier spielt er trotzdem – und gewinnt.
  • Sommer 2007: Tiger verkündet, er habe sich das linke Kreuzband beim Joggen gerissen. Trotzdem gewinnt er. fünf von sechs Turnieren, darunter die PGA Championship.
  • 04/08: Woods wird Zweiter beim Masters, lässt sich anschließend die Knorpel im linken Knie glätten.
  • 06/08: Tiger hat zwei Stressbrüche im linken Schienbeinkopf und Probleme mit den Bändern. Unter großen Schmerzen gewinnt er die U.S. Open im Stechen. Anschließend wird er am Kreuzband und den Knorpeln operiert, kündigt eine Pause an.

Zu den körperlichen Gebrechen kommen private hinzu

  • 11/09: Tiger fährt gegen einen Hydranten, muss über Nacht ins Hospital. Die aufgerissene Lippe wird mit fünf Stichen genäht.
  • 2008-09: Tiger verrät, dass er sich 2008 die rechte Achillessehne gerissen hat, die Verletzung 2009 neu aufgebrochen sei. Trotzdem hat er durchgespielt.
  • 05/10: Woods gibt bei der Players Championship mit Nackenschmerzen auf. Später wird ein entzündetes Gelenk erkannt.
  • 12/10: Tiger hat wieder starke Schmerzen in der rechten Achillessehne, wird mit Cortison behandelt.
  • 04/11: Beim US-Masters treten Probleme mit dem linken Innenband und der linken Achillessehne auf.
  • 05/11: Gibt bei der Players Championship auf. Erkannte Problemzonen: Knie, Achillessehne und jetzt noch die Wade.
  • 06/11: Sagt die U.S. Open ab. Gründe: das linke Knie und die Achillessehne.
  • 03/12:  Steigt in Doral mit Schmerzen an der Achillessehne aus.
  • 06/13: Sagt fürs AT&T-National-Turnier ab. Jetzt quält sich der 37-Jährige auch noch mit einem schmerzenden linken Ellenbogen.
  • 08/13 Sackt beim Barclays-Turnier mit Rückenschmerzen in die Knie. War das Hotelbett zu weich?

Die Sorgen werden größer

  • 03/14: Steigt bei der Honda Classic mit blockierten Rückenwirbeln aus.
  • 04/14: Woods sagt fürs Masters ab. Grund ist eine Bandscheiben-Operation, um einen eingeklemmten Nerv zu entlasten.
  • 08/14Gibt in Firestone mit Rückenschmerzen nach einem schlechten Schlag auf.
  • 02/15 Gibt in Torry Pines auf; der Rücken. Das Turnier wird wegen Nebels unterbrochen; das ist so gar nichts mehr für den Tiger.
  • 09/15:  Die zweite Bandscheiben-Operation innerhalb von 18 Monaten. Es wird ein Splitter entfernt, der auf einen Nerv drückt.
  • 12/15: Tiger: „Es gibt keinen Termin für meine Rückkehr. Und auch nichts, worauf ich mich freuen könnte.“
  • 02/16: Agent Mark Steinberg widerspricht Meldungen, Tiger würde nicht mehr auf die Beine kommen.
  • 07/16: Steinberg sagt,Tiger arbeite an seinem Comeback.
  • 10/16:Tiger sagt für drei Tour-Turniere zu, kurze Zeit später wieder ab. Neuer Versuch: Hero World Challenge Anfang Dezember
  • 03/17: Tiger Woods unterzieht sich einer weiteren Rücken Operation. Seine Rückkehr ist ungewisser als je zuvor.