Honma TR20 Serie

158313016640622

Der japanische Hersteller Honma hat das erklärte Ziel, den lukrativen US-Markt zu erobern und geht davon aus, diese Herausforderung mit einem „westlicheren Look“ der Honma-Produkte bewältigen zu können. Einen solchen soll die neue TR20-Linie haben. Sie ersetzt die Vorgängerserie T//World 747 nach nur einem Jahr Laufzeit.

TR20 steht für „Tour Release 2020“. Zielgruppe sind also gute, technisch versierte Golfer. Im Gesamtsortiment von Honma steht TR neben der auf Spielunterstützung und Fehlertoleranz ausgelegten Game-Improvement-Reihe XP und der Ultra-Premium-Linie Beres, die technologisch betrachtet ebenfalls der Game-Improvement-Kategorie zuzurechnen ist. Die TR20-Serie umfasst die Driver-Modelle TR20 460 und TR20 440 sowie die Eisen TR20 V und TR20 P.

TR20 Driver

Honma TR20 Driver

Links: Der Honma TR20 460 Driver. Rechts: Das kompaktere Modell TR20 440.

Der Honma TR20-Driver kommt in zwei Varianten: eine kompaktere mit 440ccm Kopfvolumen und eine größere mit dem zulässigen Maxiamlwert von 460ccm.

Honma TR20 Driver Toe-Ansicht

TR20 460 Driver (links) und TR20 440 Driver (rechts).

Der 440er-Kopf entstand in seiner Form nicht zuletzt aufgrund des Feedbacks von Justin Rose. Der Engländer und ehemalige Weltranglistenerste steht bei Honma seit Anfang 2019 als Markenbotschafter unter Vertrag. Das größere Kopfvolumen und die Form des TR20 460 verleihen ihm ein höheres Trägheitsmoment und dadurch auch die größere Fehlertoleranz.

TR 20 460 (links) und TR20 440 (rechts).

Verglichen mit dem kompakteren TR20 440 ist der Ballflug beim 460er etwas höher. Die Form des TR20 440 dürfte aerodynamische Vorteile bieten und zudem für Golfer interessant sein, die ihren Spin reduzieren möchten.

Tech-Talk: Das steckt in den TR20-Drivern

Die große Technologie-Story handelt – wie so oft bei Drivern – von der optimierten Masseverteilung im Schlägerkopf.

Mit einem Titanrahmen verbunden sind großteilige ultraleichte Karbonfaser-Elemente; „TiCarbon Fast Frame“ nennt Honma diese Konstruktion, die laut Hersteller neben der optimierten Masseverteilung auch unerwünschte Vibrationen reduziert und für eine effizientere Durchbiegung der Schlagfläche sorge.

Innenansicht einer TR20-Driverschlagfläche.

Hinter der präzisionsgegossenen, dünnen Titan-Schlagfläche befinden sich vertikale Rillen, wodurch zusätzlich zwei Gramm Gewicht eingespart und höhere Ballgeschwindigkeiten erreicht werden.

Honma verwendet für die TR20 Driver mehr Karbon als alle anderen Hersteller. In der Krone konnten dadurch 14 Gramm Gewicht eingespart werden, in der Sohle sogar 20.

Über drei austauschbare Sohlengewichte kann Einfluss auf Launch, Spin und Flugkurve genommen werden. Die TR20 Driver werden mit einem Neun-Gramm- und zwei Drei-Gramm-Gewichten geliefert (Zusatzgewichte bis zu 15 Gramm sind separat erhältlich). Je nachdem, wo Sie die Gewichte anbringen, können Sie den Driver mit hohem MOI, geringem Spin oder Draw Bias ausstatten.

Honma Non-Rotating-Hosel

Das komplexe Non-Rotating-Hoselsystem ermöglicht die Anpassung von Loft und Lie, ohne dabei die Ausrichtung des Schafts zu verändern. Insgesamt ermöglicht das Hosel acht verschiedene Loft-/Lie-Einstellungen, bei denen der Spine des Schafts immer in der 6-Uhr-Position bleibt, um eine größere Schlagkonsistenz zu gewährleisten.

Honma Vizard Schäfte

Standardschaft für die TR20 Driver ist der VIZARD-TR20 (ganz oben). Die Modelle VIZARD-FP (Mitte) und VIZARD-FD (unten) werden als Upgrade angeboten.

Die TR20 Driver wurden ganzheitlich mit den von Honma in Japan eigenproduzierten VIZARD Schäften (50,60,70g) entwickelt, um sicherzustellen, dass alle Komponenten in perfekter Harmonie zusammenarbeiten. Zusätzlich sind zahlreiche Schäfte von anderen Herstellern erhältlich.

Preise und Spezifikationen Honma TR20 Driver

Die Driver TR20 460 und 440 sind ab März 2020 in den Lofts 8,5°, 9,5° und 10,5° erhältlich. Ein Gewichtskit ist im Lieferumfang enthalten.

Preise: Ab 699 Euro

 

Honma TR20 Eisen

Honma TR20 Eisen

Puristischer Ansatz: Beide neuen Eisenmodelle von Honma – das einteilige geschmiedete TR20V und das mehrteilige, auf Schlaglänge fokussierte TR20P – kommen optisch sehr sauber, einfach und traditionell daher.

TR20 V Eisen

Honma TR20 V Eisen

Der Maulwurf ist das traditionelle Emblem von Honma.

Das Eisen TR20 V wurde für gute Golfer entwickelt, die eine kompakte Schlägerblattlänge bevorzugen. Es wird aus weichem weichen S20C-Karbonstahl geschmiedet und verfügt über ein modernes Cavity-Back-Design. Das TR20V ist ein reines, einteiliges Players-Eisen mit schmaler Topline und Lofts, die etwas stärker als die traditionellen sind. So hat das Eisen 7 hat 32 Grad Loft, das Pitching Wedge (bei Honma Eisen 10 genannt) 44 Grad.

Honma TR20 V

Honma TR20 V Eisen.

 

TR20 P Eisen

Die TR20 P-Eisen ordnet der Hersteller als Players-Distance-Eisen ein; eine Kategorie, die sich durch relativ schlanke Schlägerköpfe auszeichnet, die den kritischen Augen guter Golfer standhalten und dennoch längensteigernde Technologien bieten. Das TR20 P ist dreiteilig aufgebaut, mit einem Körper aus geschmiedetem S35C-Stahl, dünnem, L-förmigen Schlagflächeneinsatz für erhöhte Ballgeschwindigkeiten und tief liegenden Wolframgewichten.

Honma TR20 V Eisen

Honma TR20 P Eisen.

Das TR20P ist etwas fehlerverzeihender als das V, mit einer etwas dickeren Oberlinie und Sohle und einem sogenannten Pocket-Cavity-Design (daher das P). Der tiefe Gewichtsschwerpunkt sorgt für einen hohen Ballabflug, trotz der stärkeren Lofts (Eisen 7 31°, Eisen 43°).  Das größere Trägheitsmoment reduziert den Geschwindigkeitsverlust bei außermittigen Treffern und wirkt dadurch fehlertoleranzsteigernd. Mit diesen Eigenschaften eignen sich die langen TR20 P-Eisen auch perfekt zum Kombinieren mit mittleren und kurzen Eisen der TR20 V-Linie.

Preise und Spezifikationen Honma TR20 Eisen

Verfügbarkeit: Die TR20-Eisen sind ab März 2020 erhältlich.

Standardschäfte: Standardmäßig werden die TR20-Eisen mit VIZARD TR20-85 (Grafit) und Nippon Modus 105 (Stahl) Schäften angeboten.

Umfang:
– TR20 V: Eisen 3 (19,5° Loft) bis Eisen 11 (49°)
– TR20 P: Eisen 4 (21° Loft) bis Eisen 11 (48°)

Preise (TR20 V und TR20 P): 200 € pro Eisen (Stahlschaft); 240 € pro Eisen (Grafitschaft)

Honma plant, die TR-Linie im Laufe des Jahres zu erweitern. Schon bald soll ein TR20-Blade auf den Markt kommen. Im Herbst folgen Fairwayhölzer, Hybrids und ein Hohlkörper-Eisen.