g400_family_lifestyle_1mb

PING G400 – Spürbar besser

Ping hat die bahnbrechenden neuen G400 Modelle vorgestellt. Bei dieser Schläger-Serie, die den neuesten Stand der Technologie verkörpert, wurden wesentliche Innovationen integriert. Die Verwendung neuester Materialien und Herstellungstechniken wird mit der Einführung einer schwarz-kupferfarbenen Farbthematik kombiniert.

Die innovative G400-Serie beinhaltet die drei Driver-Optionen Standard, SFT (Straight Flight Technologie) und LST (Low-Spin Technologie) – sowie drei Fairwayhölzer (Standard, SFT und Straight), Hybridhölzer, Crossover-Modelle und Eisen. Alle G400 Modelle können individuell gefittet werden und können ab heute bei Ping-autorisierten Verkaufsstellen weltweit vorbestellt werden.

Highlight des Designs des neuen G400 Drivers ist eine stark stromlinienförmig angelegte Form, bei der zur Steigerung der maximalen Schlägerkopfgeschwindigkeit die Turbulatoren und die Vortec Technologie noch mehr betont wurden. Dadurch wird die Aerodynamik im Abschwung optimiert. Durch die Kombination aus einem MOI von mehr als 9000g/cm und den tiefsten Schwerpunkt, der im Golf erhältlich ist, wurde die Konstruktion des Drivers mit der höchsten Fehlerverzeihbarkeit möglich, den Ping bis dato auf den Markt gebracht hat.

Bei der Entwicklung der G400 Fairwayhölzer stand die Erzielung hoher Ballgeschwindigkeiten ohne Zugeständnisse bei der Fehlerverzeihbarkeit im Mittelpunkt, weshalb die Schläger mit einer Schlagfläche aus Maraging Stahl und einer abgestuften Sohle designt wurden. So wird eine maximale Schlagflächenbiegung im Treffmoment erreicht, die zu enormen Carry-Distanzen führt. Nachdem die Fairwayhölzer in drei Optionen (Standard, SFT und Stretch) sowie mit acht verschiedenen Lofts angeboten werden, gibt es für jeden Spielertypen das passende Modell. Als Alternative für Spieler, die gerne mit einem Holz 3 abschlagen, wurde mit der Stretch Version ein Holz 3 mit tieferer Schlagfläche entwickelt, das auch vom Fairway besonders viel Länge ermöglicht.

Die G400 Eisen überzeugen durch die Kombination aus typischen Tour-Charakteristika und hoher Fehlerverzeihbarkeit. Dafür sorgt die verbesserte Flex-Technologie der Schlagfläche. Das Cavity-Badge fördert ein deutlich besseres Feedback durch Klang und Gefühl. Bedingt durch das Premium Hydropearl Finish gleiten die Schläger auch bei nassen Bedingungen und Rough besser durch das Gras.

Die neuen G400 Hybriden und Crossover-Modelle mit ihren innovativen Designs überzeugen durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, da sie die Lücken zwischen den Eisen mit dem geringsten Loft und den Fairwayhölzern mit dem höchsten Loft schließen. Die ultimative Verbindung aus Präzision, Manövrierbarkeit des Balles, Schlägerverzeihbarkeit und Distanz der Crossover-Modelle spricht vor allem jene an, die nach der Optik eines Eisens suchen. Bei den Hybriden führt die Kombination aus der Maraging Stahlschlagfläche mit einer optimalen Schwerpunktlage zu mehr Distanz und Fehlerverzeihbarkeit.

Ping G400-Driver

Ping G400

Das Multi-Material-Design des Drivers besteht aus einer Technologie, die Luftverwirbelungen reduziert, einer Schlagfläche, die für mehr Ballgeschwindigkeit sorgt und einem Gewichtseinsatz in der Sohle, der den MOI steigert. Auf diese Weise werden lange, gerade Drives erzeugt. Die Schlagfläche des G400 Drivers ist so präzise hergestellt, dass auf der gesamten Schlagfläche mehr Ballgeschwindigkeit und ein kraftvolles Gefühl erzeugt wird. Ping G400

Die ultradünne Krone mit Dragonfly-Technologie ermöglicht die weitere Einsparung von Gewicht, was wiederum zu einer Erhöhung des Trägheitsmoments und der perfekten Position des Schwerpunkts führt. Eine interne Rippenstruktur verbessert die Akustik und sorgt für einen angenehmen Klang.

Ping G400

Der übergangslose Farbverlauf des Schaftes von Kupfer zu Schwarz sorgt beim Ansprechen für möglichst wenig Ablenkung. Das Counterbalance Design des Alta CB erlaubt die Verlagerung von mehr Masse in den Schlägerkopf, um den Energietransfer zu steigern.

g400driver_9facerender_badge

•    Lofts: 9 °& 10.5° in Standard, 8.5°& 10° in LST (Low Spin Technology), und 10° & 12° in SFT (Straight Flight Technologie). Alle Modelle sind verstellbar +/- 0.6° und 1°

•    Std. Länge 45.75”, D3, 206g (Standard), D4, 208g (LST), D1, 203g (SFT). Alle Schlägerköpfe sind 445 cm³ groß

•    Standard Graphitschaft: Alta CB 55 (SR, R, S, X); Optionale Schäfte (Std. Länge 45.25”): Tour 173-65 (R, S, X) & Tour 173-75 (R, S, X)

•    After-market options: Mitsubishi Kuro Kage Silver DC TiNi 60 (R, S, X), Grafalloy HZRDUS Yellow 75 (5.5, 6.0, 6.5), Aldila X-Torsion 50 (R), 60 (S).

•    Preis: 469 Euro (539 Euro mit After-Market Schaft)