TaylorMade SIM2 Max (OS) Eisen

SIM 2 Max Family_LYD_02 Kopie

TaylorMade verspricht, mit den neuen SIM2 Max und SIM2 Max OS Eisen ein »neues Level im Game-Improvement-Segment« erreicht zu haben. Die Multi-Material-Konstruktionen sollen ein Maximum an Länge und Fehlertoleranz bieten und dabei ein hervorragendes Schlaggefühl vermitteln.

Im Eisensortiment von TaylorMade steht die SIM-Serie (früher M-Serie) neben der umfangreichen P-Serie mit ihren geschmiedeten Köpfen. Während sich die P-Serie an bessere und sehr gute Golfer – bis zum Tourpro – richtet, sind die SIM(2) Eisen im Game-Improvement-Bereich für Golfer mit mittleren und hohen Handicaps angesiedelt. Wie schon 2020 bei der ersten SIM-Generation bringt TaylorMade auch in diesem Jahr zwei Modell-Varianten auf den Markt: Die SIM2 Max und die SIM2 Max OS (Oversize).

SIM2 Max Eisen

TaylorMade SIM2 Max Eisen

In der Entwicklung sogenannter Game-Improvement-Eisen stehen zwei Ziele im Vordergrund: Maximale Schlaglängen und höchstmögliche Fehlertoleranz. Für mehr Schlaglänge braucht es vor allem mehr Ballgeschwindigkeit. Dafür eignen sich stärkere (also niedrigere) Lofts und eine hohe Schlagflächen-Biegsamkeit. Da die Golfer der Zielgruppe den Ball über einen großen Bereich der Schlagfläche verteilt treffen, muss die gesteigerte Biegsamkeit zudem über einen möglichst großen Teil der Schlagfläche gewährleistet sein. Der notwendigen hohen Biegsamkeit stehen Stabilität und Steifigkeit entgegen, die an strategischen Positionen des Schlägerkopfs auch gewährleistet sein muss, damit die Biegung der Schlagfläche auch in einer effektiven Energieübertragung auf den Ball mündet und das Schlaggefühl angenehm ist. Für das Gefühl ist wiederum der Klang entscheidend.

In den SIM Max 2 Eisen kommen mehrere Technologien zum Einsatz, die bereits aus Vorgängerserien bekannt sind und sich bewährt haben. Bei den Überlegungen dazu, was man in einer neuen Game-Improvement-Eisenserie noch besser machen kann, geriet vor allem die sogenannte Speed Bridge Technologie in den Fokus der Ingenieure.

Aus Speed Bridge wird Cap Back

Das SIM Max Eisen von 2020 (links) und das neuen SIM Max 2 Eisen (rechts).

Speed Bridge bezeichnet einen masseneffizienten Stahlbalken, der an der Rückseite den unteren Kopfteil mit der Topline verbindet. Diese Struktur steigert die Stabilität im oberen Schlagflächenbereich und unterstützt die Topline, wodurch unerwünschte Vibrationen vermieden werden, die das harte, unangenehme Gefühl erzeugen, das mit vielen auf Länge ausgerichteten Eisen – aufgrund ihrer sehr dünnen Schlagflächen – verbunden ist. Die erhöhte Steifigkeit sorgt für einen verbesserten Klang und ein besseres Schlaggefühl. Die TaylorMade-Entwickler waren sehr zufrieden mit diesem technischen Kniff, stellten sich dann aber folgende Frage: »Was würde passieren, wenn wir die gesamte Topline von der Ferse bis zur Spitze unterstützen würden?« Die Antwort darauf liefert das neue Cap Back Design in den SIM2-Eisen.

Das neue neue Cap Back Design sei nicht weniger als »der Schlüssel zur Erreichen eines neuen Niveaus von Schlaglänge, Fehlertoleranz und Gefühl«. Statt wie bei der Speed Bridge die Topline mit nur einem Steg zu unterstützen, erstreckt sich bei beim Cap Back Design ein stützender Einsatz aus hochfestem Edelstahl und ultraleichtem Polymer über die gesamte Rückseite des Eisenkopfs.

TaylorMade SIM2 Max Eisen

Durch diese neue Konstruktion in den SIM2 Eisen konnte ein tieferer Schwerpunkt (CG) sowie ein höheres Trägheitsmoment (MOI) erzielt werden.

TaylorMade SIM2 Max Eisen
Um seine volle Wirkung zu entfalten, braucht das Cap Back Design einen »Partner« und den stellt das Thru-Slot Speed Pocket dar; ein durchgängiger Spalt in der Sohle, der sich von der Ferse bis zur Spitze des Kopfs erstreckt und die Biegsamkeit des unteren Schlagflächenteils steigert. In diesem Bereich ist die Biegsamkeit entscheidend, weil hier bei Eisenschlägen die meisten Ballkontakte stattfinden. Im Zusammenspiel von Cap Back und Speed Pocket entsteht ein größerer nicht gestützter Bereich der Schlagfläche. »Ohne die durch Cap Back gesteigerte Steifigkeit im oberen Teil, wäre die hohe Biegsamkeit im unteren Teil sowie der insgesamt gewachsene Sweetspot nicht darstellbar«, erklärt Matt Bovee, TaylorMades Chefentwickler für Eisen.

Da der Hersteller mit nicht weniger als dem kühnen Versprechen eines »forged-like feel« für die SIM2-Eisen wirbt, geht er beim Thema Vibrationsdämpfung die Extra-Meile und spendiert den Köpfen der SIM2-Eisen zusätzlich ein neues ECHO-Dämpfungssystem. Dieses liegt verborgen im Inneren der Schlägerköpfe, wo sich ein Dämpfungs-Element aus einem Material namens Hybrar (ein Polymer) über die gesamte Breite von der Ferse bis zur Spitze erstreckt. Die geriffelte Form des Inserts verschafft dem Dämpfungsmaterial Platz, wenn es im Impact komprimiert wird, ohne dass dabei die Biegung der Schlagfläche behindert wird. Verglichen mit dem Dämpfer in der ersten SIM-Generation sei die neue Materialmischung weicher und konzentrierter und dadurch effektiver.

Spezifikationen und Preise für TaylorMade SIM2 Max Eisen:

Standardsatz: Eisen 4 bis PW. Auch AW, SW und LW werden angeboten.
Standardschäfte: KBS Max MT 85 (Stahl); Fujikura Ventus Blue (Grafit); Aldila NV Ladies (Grafit)
Preise: 999 € (7 Eisen, Stahlschäfte); 1.149 (7 Eisen, Grafitschäfte)
Verfügbarkeit: Bestellbar ab sofort. Ab dem 19. Februar im Fachhandel.

 

SIM2 Max OS Eisen

Die Geschichte zur Oversize-Variante der SIM Max2 Eisen ist schnell erzählt. Es ist ausgestattet mit den gleichen Technologien, die auch das SIM2 Max auszeichnen, nur sind diese eingebunden in ein übergroßes, vertrauenerweckendes Paket. Verglichen mit dem kompakteren SIM2 Max sind die Sohlen beim OS breiter und die Lofts (noch) stärker. Eine leichte Draw-Gewichtung soll dem in der Zielgruppe verbreiteten Slice entgegenwirken. Das SIM2 Max OS ist laut Hersteller das längste und stabilste Eisen der aktuellen TaylorMade Familie.

Spezifikationen und Preise für TaylorMade SIM2 Max OS Eisen:

Standardsatz: Eisen 4 bis PW. Auch AW, SW und LW werden angeboten.
Standardschäfte: KBS Max MT 85 (Stahl); Fujikura Ventus Blue (Grafit); Aldila NV Ladies (Grafit)
Preise: 999 € (7 Eisen, Stahlschäfte); 1.149 (7 Eisen, Grafitschäfte)
Verfügbarkeit: Bestellbar ab sofort. Ab dem 19. Februar im Fachhandel.