718-Family-Homepage-BNR-082217-2 Kopie

Titleist 718 Eisen – Für jeden der Richtige

Sechs leistungsstarke Modelle vom Blade bis zum Game-Improvement Eisen, vollgepackt mit innovativer Technik. Besonders spannend: Die Hohlkonstruktionen des T-MB und des brandneuen AP3. Die neuen Titleist-Eisen 718 repräsentieren die bislang umfassendste Eisenlinie mit Schlägern für jede Spielstärke. Die bekannten Modelle, AP1 mit kraftvoller Länge und hoher Fehlerverzeihung, AP2 mit tourbewährter Konstanz, Kontrollierbarkeit und Fehlerverzeihung werden nun ergänzt um das brandneue AP3 – das längste und schnellste Titleist „Players“-Eisen aller Zeiten.

„Golfer vertrauen Titleist, wenn es darum geht, die kompromisslos besten Eisen zu entwerfen und zu fertigen“, sagt Josh Talge, Vizepräsident Golfschläger-Marketing Titleist. „Unser F&E-Team arbeitet unermüdlich daran, Eisenleistung zu verbessern und neue Technologien in Schlägerköpfe zu integrieren, die gut aussehen, gut klingen und sich ebenso gut anfühlen.

Technologie & Leistung in der 718-Serie:

„Bei den 718 dreht sich alles um die Optimierung von MOI und Ballgeschwindigkeit unter Beibehaltung des gewünschten Ballstarts, der Flugkurve und der Stopp-Kontrolle, die Spieler benötigen, um mehr Grüns zu treffen. Eisen sind „Scoring“-Schläger. Es geht darum, einen bestimmten Schläger zu schlagen und den Ball in der Nähe der Fahne zum Stoppen zu bringen. Auch bei distanzorientierten Eisen, wie den 718 AP1 und 718 AP3, die genauso lang oder sogar länger sind als Mitbewerbermodelle, war unser ultimatives Ziel Spielbarkeit und Wiederholbarkeit. Wenn wir von einem guten Eisenschlag sprechen, ist Distanz ohne Kontrolle bedeutungslos.“ Marni Ines, Abteilungsleiter Titleist F&E Eisen-Entwicklung.

 

Titleist 718 AP1

Titleist 718 Eisen

Die neuen 718 AP1 sind auf maximale Distanz und maximale Fehlerverzeihung ausgelegt. Länger und noch verzeihender als ihre Vorgänger, kombinieren die 718 AP1 klassischen Titleist-Look mit modernster „Game Improvement“-Technologie in einem Eisen, das leicht spielbar ist, den Ball gut starten und auf dem Grün stoppen lässt. „Titleist hat für jeden engagierten Golfer das passende Eisen, und den Anfang macht das 718 AP1″, sagt Talge.  „In der Kategorie ‚Game Improvement’ gibt es nichts Besseres.“

• Neuer progressiver Aufbau des Sets mit Hohlkörper-Sohlendesign in den langen Eisen und 360° Undercut in den mittleren und kurzen Eisen. In dieser Kombination wird für jeden einzelnen Schläger die beste Kombination aus Distanz und Flugkurve erzielt.

• Dünne rahmenlose Schlagflächeneinsätze generieren eine explosive Ballgeschwindigkeit für mehr Länge. Die Hohlkonstruktion der langen Eisen nach Vorbild der Titleist Concept-Schläger C16 erzielt eine längere reine Flugdistanz bei langen Schlägen ins Grün.

• Hochdichte Wolframgewichtseinsätze sorgen für einen extra tiefen Schwerpunkt, der den Ball schnell und hoch starten und auf dem Grün gut stoppen lässt. Das High-MOI-Design – mit durchschnittlich 58,5 Gramm Wolfram pro Schlägerkopf – ist bei den langen und mittleren Eisen vorwiegend in der Spitze platziert. Dadurch werden höhere Ballgeschwindigkeiten über der gesamten Schlagfläche und in der Folge gleichmäßigere Distanzen auch bei außermittigen Schlägen erzielt.

• Das 718 AP1 liefert in Aussehen, Klang und Gefühl exakt, was Golfer von einem Titleist-Eisen erwarten, und leicht gerundete Führungskanten sorgen für eine besonders effiziente Rasen-Interaktion und einen konstanten Kontakt.

Verfügbare Eisen: 4-P, 48°, 53°

Schäfte:

Herren: Mitsubishi Tensei (Graphit), Flex: Regular (RH+LH), A-flex (RH)

Herren: Dynamic Gold AMT Red (Stahl), Flex: R300 (RH+LH), S300; (RH)

Damen: Mitsubishi Tensei (Graphit), Flex: Lady (RH)

Andere Schäfte als Custom-Option.

Preise: Stahlschaft: 149 € pro Eisen, Grafitschaft: 166 € pro Eisen

 

Titleist 718 AP3

Titleist 718 Eisen

Das neue 718 AP3 ist das „Players“-Distanz-Eisen der 718er Serie. In einem innovativen Hohlkörper-Design mit einer High-Speed-Schlagflächentechnologie ist im AP3 alles verwirklicht, was die F&E aus der Entwicklung der AP1 und AP2 gelernt hat, um das längste und schnellste Titleist „Players“-Eisen herzustellen. „Das AP3 ist wirklich das Beste aus beiden Welten“, sagt Talge. „Wir bieten damit die Distanz und Fehlerverzeihung eines „Game Improvement“-Eisens und den Look und das Schlaggefühl eines „Players“-Eisens.“ Die Titleist Concept-Eisen C16 lieferten auch die Inspiration für das AP3. Bei deren Entwicklung war der Titleist-F&E der bahnbrechende Durchbruch gelungen, Distanz und Fehlerverzeihung in einem von guten Spielern bevorzugt kleinerem Profil zu realisieren.

• Hohlkonstruktion kombiniert mit einem dünnen L-förmigen und rahmenlosen Schlagflächeneinsatz. Diese Verbindung lässt den Ball schnell und hoch starten und mit Spin landen und stoppen, sogar bei langen Schlägen.

• Ein High-MOI-Design – mit durchschnittlich 84,9 Gramm Wolfram pro Schlägerkopf, die bei den langen und mittleren Eisen unten in der Spitze platziert sind – erzeugt höhere Ballgeschwindigkeiten über der gesamten Schlagfläche und gibt außermittig getroffenen Schlägen die Distanz eines „Game Improvement“-Eisens.

• Die neue Form spricht Golfer an, die von spielunterstützenden Eigenschaften bei Distanz und Fehlerverzeihung profitieren, gleichzeitig aber Kontrolle und ein solides Schlaggefühl wünschen. 

Verfügbare Eisen: 3-P, 48º

Schäfte:

Herren: Dynamic Gold AMT Black (Stahl), Flex: R300 (RH+LH) + S300 (RH+LH)

Andere Schäfte als Custom-Option.

Preise:  Stahl: 185 € pro Eisen; Grafit: 199 € pro Eisen

 

Titleist 718 AP2

Titleist 718 Eisen

Die „Players“-Eisen 718 AP2 setzen erneut die Latte höher, mit der sie aktuell als der so genannte „Gold Standard“ bei modernen Tour-Eisen gelten. Das in einem zweistufigen Schmiedeverfahren hergestellte schlanke Cavity Back-Design bietet ultimative Spielbarkeit zusammen mit wiederholbarer Länge und Fehlerverzeihung in einem tourbewährten Profil und mit dem Schlaggefühl eines geschmiedeten Schlägers. „Das AP2 ist das beliebteste Tour-Eisen weltweit. Es kombiniert den Look und das Schlaggefühl, das Tourspieler wünschen, mit der Längenkontrolle, die sie benötigen, um wiederholbar Schlag für Schlag ins Ziel zu treffen“, sagt Talge.  „Für alle anderen ist es aufgrund seiner leichten Spielbarkeit sozusagen das Tour-Eisen für Jedermann.“

• Ein dünner geschmiedeter Schlägerkopfkörper und ein Schlagflächeneinsatz aus hochfestem ultradünnem Stahl erhöht die Start- und Ballgeschwindigkeit für mehr Distanz. Eine verbesserte Schwerpunkt-Progression mit einem niedrigeren und mehr zentrierten Schwerpunkt in den langen Eisen verbessert die Geschwindigkeitsleistung bei außermittig getroffenen Schlägen für eine gute Distanzkontrolle bei jedem Schlag.

• Die präzise Gewichtung am Perimeter mit neuen hochdichten Wolframkappen von durchschnittlich 57,4 Gramm im Bereich der Ferse und Spitze der langen und mittleren Eisen sowie die einzigartige Konstruktion in dem von Titleist entwickelten zweistufigen Schmiedeverfahren sorgen bei den AP2 für Fehlerverzeihung und Stabilität und erhöhen das Trägheitsmoment (MOI) für maximale Fehlerverzeihung in einer von Tourspielern bevorzugten einheitlichen Schlägerblattlänge.

• Das Schlägerblattprofil ist in Aussehen und Klang sowie mit dem Schlaggefühl eines geschmiedeten Schlägers von Tourspielern bevorzugt. Eine verfeinerte leicht abgerundete Vorderkante ermöglicht einen beständig effizienteren Bodenkontakt.

Verfügbare Eisen: 3-P, 50º
Herren: Eisen 3-PW Dynamic Gold AMT Tour White (Stahl), Flex: R300 (RH+LH) + Stiff (RH+LH)

Andere Schäfte als Custom-Option.

Preise: Stahl: 185 € pro Eisen;  Grafit: 199 € pro Eisen