Marion Thannhäuser (Foto: DGV)

Marion Thannhäuser

Land
Deutschland
Geburtsdatum
25.03.1946

Die sportlichen nationalen und internationalen Erfolge, das außerordentliche ehrenamtliche Engagement und die zahlreichen Ehrungen von Marion Thannhäuser hätten wohl für mehrere Leben gereicht: 25 Mal gewann Marion Thannhäuser – teilweise noch unter ihrem Mädchennamen Petersen – den Titel der Deutschen Meisterin in verschiedenen Altersklassen. Von 1961 bis 1981 setzte sie der Deutsche Golf Verband (DGV) 69 Mal in inter-nationalen Einzel- und Teamwettbewerben, also auch Europa- und Weltmeisterschaften, ein. An der Vagliano Trophy, „dem Solheim Cup für Amateurinnen“, nahm Marion Thannhäuser fünf Mal teil. Und, und, und …

Deutsche Meisterschaften 1969 im GC Hubbelrath: Mit ihrem athletischen und dynamischen Schwung holt sich Marion Petersen den Titel.

Deutsche Meisterschaften 1969 im GC Hubbelrath:
Mit ihrem athletischen und dynamischen Schwung holt sich Marion Petersen den Titel.

Nicht nur auf, auch abseits der Fairways engagierte sich Marion Thannhäuser ehrenamtlich für den Golfsport: 30 Jahre, von 1985 bis 2015, war sie Präsidiumsmitglied des DGV, hatte den Vorsitz diverser Ausschüsse inne und war seit 1988, für 27 Jahre, Vizepräsidentin des Verbands. Über Jahrzehnte engagierte sich Marion Thannhäuser in der European Golf Association (EGA), dem Dachverband des europäischen Amateurgolfs. Seit 1988 gehörte sie dort dem Championship Committee und von 1998 bis 2002 dem EGA Executive Committee an. Von 2007 bis 2009 wirkte sie sogar als Präsidentin – als erste Frau überhaupt! Sie war eine Vorreiterin und hat vermutlich für viele Spielerinnen, die ihr nacheifern wollten, die Wege geebnet.

Wir schreiben das Jahr 2018, und Marion Thannhäuser ist immer noch mittendrin. Mit Bundestrainer Stephan Morales, Kapitänin Pia Halbig, Sophie Hausmann, Physio-Coach Anna Wallmen-Krass, Esther Henseleit und Leoni Harm (von links) feiert sie Platz 5 bei der Team-EM in Irland. (Foto: Stebl/DGV)

Wir schreiben das Jahr 2018, und Marion Thannhäuser ist immer noch mittendrin. Mit Bundestrainer Stephan Morales, Kapitänin Pia Halbig, Sophie Hausmann, Physio-Coach Anna Wallmen-Krass, Esther Henseleit und Leoni Harm (von links) feiert sie Platz 5 bei der Team-EM in Irland. (Foto: Stebl/DGV)

Marion Thännhäuser – Die „Grande Dame des Golf“

Marion Thannhäuser, deren Frisur stets sitzt, als sei sie gerade einer Drei-Wetter-Taft-Werbung entsprungen, gilt als die „Grande Dame des Golfsports“ – Eleganz, Eloquenz und Contenance gehören zu ihren Attributen. Dabei ist Eiskunstlauf der erste Sport im Leben der gebürtigen Krefelderin. Mit zehn Jahren kommt sie mit Golf in Berührung, gewinnt mit elf Jahren ihren ersten Monatspreis und ist mit 14 Jahren Mitglied der Nationalmannschaft.

Nachdem die Familie nach Köln umzieht, spielt Fräulein Petersen für den Marienburger Golf-Club, für den sie zahlreiche Erfolge einsammelt. Nach der Hochzeit 1973 mit Peter Thannhäuser (ein erfolgreicher Tennisspieler) siedelt sie nach Hamburg um, da es ihren Mann beruflich in die Hansestadt verschlägt. Für den Hamburger GC Falkenstein, der noch immer ihr Heimatclub ist, sammelt Marion Thannhäuser weitere Mannschafts- und Einzeltitel. Allein 13 Mal gehört sie zum Siegerteam des Clubpokals von Deutschland.

Alexandra Dinges-Dierig, die Senatorin für Bildung und Sport der Hansestadt Hamburg, verleiht Marion Thannhäuser 2007 das Bundesverdienstkreuz.

Alexandra Dinges-Dierig, die Senatorin für Bildung und Sport der Hansestadt Hamburg, verleiht Marion Thannhäuser 2007 das Bundesverdienstkreuz.

Für ihre sportlichen Leistungen und ihr Engagement erhielt Marion Thannhäuser diverse Auszeichnungen. Schon mit 19 Jahren konnte sie sich 1965 die Goldene Ehrennadel des DGV ans Revers stecken. 2007 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz verliehen und sie 2014 als eine der ersten und immer noch sehr wenigen Frauen im Royal Ancient Golf Club St. Andrews aufgenommen.

Doch auch eine starke Frau ist nur so stark wie die Familie, die ihr den Rücken freihält. Jahrzehntelang wurde sie durch ihren Mann und ihre Kinder unterstützt. Inzwischen geht sie als stolze Großmutter mit ihren Enkeln über den Platz …

Die Familie bleibt auch in dritter Generation am Ball. Marion Thannhäuser hier mit ihren Enkeln am ersten Tee des Hamburger GC Falkenstein.

Die Familie bleibt auch in dritter Generation am Ball. Marion Thannhäuser hier mit ihren Enkeln am ersten Tee des Hamburger GC Falkenstein.

Marion Thannäuser

  • Geboren: 25. März 1946 als Marion Petersen in Krefeld
  • Wohnsitz: Hamburg
  • Familienstand: seit 1973 verheiratet mit Peter Thannhäuser. Mutter von Michael und Caja und vierfache Großmutter
  •  Laufbahn: Rekord-Nationalspielerin, DGV-Vizepräsidentin (1988-2015), EGA-Präsidentin (2007-2009)
  • Auszeichnungen: Goldene Ehrennadel DGV, Bundesverdienstkreuz, Deutscher Golf Award
Starke Männer hinter einer starken Frau: Marion Thannhäuser mit Sohn Michael (früher ebenfalls Nationalspieler) und Ehemann Peter (rechts) beim Deutschen Golf Award 2020. (Foto: Frank Molter)

Starke Männer hinter einer starken Frau: Marion Thannhäuser mit Sohn Michael (früher ebenfalls Nationalspieler) und Ehemann Peter (rechts) beim Deutschen Golf Award 2020. (Foto: Frank Molter)

Beiträge über Marion Thannhäuser