Borgmeier 8[2] Kopie

Martin Borgmeier

Land
Deutschland
Geburtsdatum
25.05.1991
Körpergröße
195 Zentimeter
Körpergewicht
109 Kg
Profi seit
2018
Trainer
Lee Cox
Website

Sie haben noch nie den Namen Martin Borgmeier gehört? Dann sollten Sie jetzt aufpassen. Immerhin gehört Martin Borgmeier zu den besten Long Drivern der Welt und das, obwohl er erst seit zwei Jahren Profi ist.

Im Alter von neun Jahren erlernte Martin Borgmeier das Golfen. Mit 14 Jahren und einem Handicap von -3 nahm er bereits an den deutschen Meisterschaften teil. Sein Traum war es damals Golfprofi zu werden, doch dass er eines Tages Long Drive Profi wird hätte er nicht gedacht.

Wie so oft. kamen nach nur wenigen Jahren schließlich die erste Freundin und ein eigenes Motorrad in sein Leben. Golf rückte daraufhin vorerst in den Hintergrund. Borgmeier wandte sich dem Basketball zu und ging regelmäßig ins Fitnessstudio. Er studierte Betriebswirtschaftslehre im Bachelor, Wirtschaftspsychologie im Master und arbeitete danach einige Jahre in einem IT-Konzern. Dort kam er auch wieder mit dem Golfsport in Berührung, denn einige Kollegen fragen ihn, ob sie gemeinsam eine Runde spielen wollen. Mit seinen alten Schlägern, die er zuletzt als 15-Jähriger gespielt hatte, ging es auf den Platz. Nach über fünf Jahren Pause. Dabei infizierte sich Borgmeier erneut mit dem Golfvirus. Er spielte wieder regelmäßiger Golf, trat der Clubmannschaft bei und nahm an Turnieren teil. Der großgewachsene Borgmeier war deutlich länger als alle anderen. Seine Freunde meldeten ihn zur German Long Drive Championship 2017 in Köln an. Bei seinem ersten Turnier im Long Drive schlug Borgmeier direkt den längsten Drive des Turniers, landetet schlussendlich jedoch „nur“ auf dem zweiten Platz, da er im Finale den gültigen Bereich der Range verfehlte. Im Anschluss des Turniers fällte Borgmeier dann die Entscheidung eine Profikarriere im Long Drive anzustreben.

2018 startete Martin Borgmeier in seine erste Saison als Long Drive Profi. Gleich sein zweites Turnier im Profilager, das BELGIUM LDET Championship, gewann er. Zwei weitere Siege in Russland und Italien folgten. Mit diesen drei Siegen gewann er auch die Gesamtwertung der europäischen Tour.
2019 startete Borgmeier in seine zweite Saison als Profi und seine erste auf der großen amerikanischen Long Drive Tour. Auch dort konnte er schon einige Male Eindruck machen.

Volles Engagement auch abseits der Bühne

Nun ist Long Drive für Martin Borgmeier also seit zwei Jahren ein fester Bestandteil seines Lebens. Das merkt man auch an seinem Engagement außerhalb der Wettbewerbe. Wo es nur geht versucht er die Menschen vom Long Drive zu überzeugen und für diesen Sport zu begeistern. Sein Ziel ist es den Long Drive Sport in Deutschland und Europa zu fördern. Aus diesem Grund hat Martin bereits 2018 mit zwei befreundeten Geschäftspartnern die „D.I.E GOLF Management GmbH“ gegründet, die sich seitdem um das Long Driving in Europa kümmert. Dazu gehört das Durchführen von Events als Partner der World Long Drive Tour, die Entwicklung von Spielern über longdrivenetwork.com, einer Plattform, bei der sich alles rund ums Long Drive dreht, sowie der Vorstoß in komplett neue Gefilde.

The Mole

Seit kurzem geht Martin Borgmeier einen ganz neuen Weg, um seinen Sport populär zu machen. Er ist im Fernsehen aktiv. Zwar nicht direkt als Long Driver, aber auch dort verfolgt er das Ziel über Long Drive und Golf zu sprechen. Seit dem 6. Mai 2020 ist Martin bei der SAT.1-Abenteuershow „The Mole“ dabei. In diesem Rahmen möchte er auch über Long Drive sprechen, um Aufmerksamkeit zu generieren und sowohl Long Drive als auch Golf in einem anderen Licht darzustellen.

Hohe Ziele

Seine sportlichen Ziele hat Borgmeier schon fest im Auge. Der Titel bei der World Long Drive Championship, den offiziellen Weltmeisterschaften, soll es sein. Dabei reicht es Borgmeier nicht, diesen Titel nur einmal zu gewinnen. Er möchte über die kommenden Jahrzehnte aktiv im Long Drive mitmischen und eine tragende Rolle bei den Entscheidungen spielen.

Beiträge über Martin Borgmeier