Die besten Brettspiele zum Thema Golf

HSBC Champions – Photocall and Press Conference

Golf darf zwar mittlerweile in den meisten Bundesländern wieder gespielt werden, doch der Tag hat bekanntlich mehr Stunden . Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemütlichen Spieleabend daheim mit der Familie? Wir haben die besten Brettspiele zum Thema Golf für Sie rausgesucht und ein Ranking erstellt.

Einige Golfer in Deutschland mussten seit sieben Wochen auf Golfen verzichten. Statt Abends ins Restaurant, Kino oder Theater zu gehen, müssen die Menschen jetzt zuhause bleiben. Die Auswahl an Filmen und Serien wird mit der Zeit auch nicht unbedingt größer. Da muss man auch ältere Methoden zurückgreifen. Wie wäre es mal wieder mit einem Spieleabend? Hier kommen unsere Top 5 Brettspiele, die etwas mit unserem Lieblingssport zu tun haben.

Platz 5: Würfelgolf von Weeble Games

Das erste Spiel, das wir Ihnen vorstelle wollen, kommt von dem Hersteller Weeble Games. Es handelt sich dabei nicht um ein klassisches Brettspiel, denn für diesem Spiel benötigt man lediglich fünf Würfel. Trotzdem bietet das Spiel, an dem bis zu 10 Spieler teilnehmen können, Spannung. Genau wie es beim richtigen Golf der Fall ist. Die Würfel entscheiden unter anderem welche Länge das Loch hat und was für einem Par es damit entspricht oder welche Länge der Ball hatte, den der Spieler gewürfelt hat. Dass die Würfel samt Anleitung in einem kleinen Beutel mit Zugband transportiert werden kann, spricht für das Spiel. Optisch ist das Spiel leider überhaupt nicht ansprechend und hat wenig mit dem Sport zu tun. Daher landet das Spiel bei uns nur auf Platz 5.

Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 6-99

Platz 4: Tee Off! – Das Golf-Brettspiel

Am Brettspiel „Tee Off!“ von Hermann’s Spiele können bis zu sechs Personen mitmachen. Somit ist die im Golf festgelegte Höchstzahl von vier Personen in einem Flight zwar überschritten, aber man kann in diesem Fall sicher eine Ausnahme machen. Ein Spiel dauert in der Regel 60 Minuten.
Die Illustration dieses Bettspieles ist wirklich gut gelungen und entspricht den Erwartungen, die ein echter Golfer an einen Golfplatz hat. Ziel des Spieles ist es, genau wie beim richtigen Golf, möglichst wenig Schläge für den Course zu benötigen. Auch für Nicht-Golfer ist das Spiel geeignet, denn in der Spielanleitungen werden die wichtigsten Begriffe im Golf erklärt.
Anders als beim Golf, gibt es hier kein Handicap. Alle spielen auf dem gleichen Niveau.
Beim Golfen kommt es ab und zu auch auf Glück an. Das wird auch auf dieses Spiel übertragen, denn mit der Schlägerscheibe ist alles möglich. Leider hat der Glücksfaktor hier ein zu großes Gewicht, was den Spaß am Spiel auch mal zerstören kann. Daher landet dieses Spiel bei uns auf Platz 4.

Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 10

(Photo by Carl Court/Getty Images)

Platz 3: Superdrive

Das Brettspiel „superdrive“ wurde von Gerhard Blechert entwickelt. Wie im richtigen Golf, kann dieses Spiel mit maximal vier Personen gespielt werden.
Auch bei diesem Spiel ist das Ziel das gleichen wie beim richtigen Golf: Den Ball mit möglichst wenig Schlägen vom Abschlag ins Loch zu befördern. Bei diesem Spiel werden die Golfschläger, die der Spieler verwenden muss, ausgewürfelt. Verschiedene Kombinationen von Würfeln stellen die Schläge dar. Durch das Zusammenzählen der Zahlen kann der Spieler ablesen, wie weit er geschlagen hat. Auf dem Spielfeld befinden sich Punkte, die die unterschiedlichen Längen markieren. Der Spieler zieht mit seiner Spielfigur bis zu dem Punkt, der seiner gewürfelten Zahl entspricht. Sind die Spieler auf dem Grün angekommen wird ein spezieller Puttwürfel verwendet. Die Zahl der gewürfelten Augen entspricht der Anzahl an Putts, die der Spieler auf dem Grün gebraucht hat. Die Schläge auf der Bahn werden, wie beim Golf, mit den Putts addiert und des geht zum nächsten Loch. Auch dieses Spiel besteht aus 18 Bahnen. Obwohl es bei diesem Spiel ebenfalls um Glück geht, ist es etwas realistischer als die vorherigen Spiele. Daher landet es bei uns auf Platz 3.

Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 8
Preis: 39,90 Euro

Zu kaufen gibt es dieses Spiel unter anderem hier

Platz 2: Das Golf-Quiz

Dieses Spiel vom Ars Vivendi Verlag unterscheidet sich stark von den bisher vorgestellten Spielen. Bei diesem Spiel können nur wirkliche Golfer punkten, denn es geht um echtes Wissen zum Thema Golf. Aber keine Panik! Es werden nicht die standardmäßigen Regeln abgefragt. Vielmehr geht es um spezifische Begriffe, skurrile Situationen auf dem Golfplatz und die Geschichte des Golfsports. Mit den 66 unterhaltsamen Quizfragen wird der Spieleabend für echte Golfer ein Spaß und landet daher bei uns auf dem zweiten Platz.

Preis: 12,95 Euro

Zu kaufen gibt es dieses Spiel unter anderem hier

Platz 1: MONOPOLY Golf Edition

Jeder von Ihnen hat sicherlich schon einmal Monopoly gespielt. Die Regeln sind klar. Normalerweise kann man eine Straße kaufen, wenn sie noch keinem anderen Mitspieler gehört, und erhält dafür die Besitzrecht-Karte. Landet anschließend ein anderer Spieler auf dieser Straße müssen sie dem Besitzer dafür Geld zahlen. Besitzt ein Spieler alle Straßen einer Farbe, so kann er Häuser und später sogar ein Hotel auf diesen errichten. Mit der Anzahl der Häuser erhöht sich auch die Miete für die Mitspieler. Wer zuerst kein Geld mehr hat, scheidet aus. Wer bis zuletzt übrig bleibt, hat das Spiel gewonnen. Bis zu acht Spieler können dabei um die Straßen kämpfen.
Monopoly gibt es in zahlreichen Editionen. Es gibt die klassische Variante mit der Badstraße und der Schlossallee. Es gibt vielfache Stadt-Editionen bspw. für Hamburg, Stuttgart, Erfurt oder Pforzheim. Wie wäre es dann, wenn Sie statt langweiliger Straßen Golfplätze kaufen könnten? Wie wäre es mit Bay Hill, dem Platz, auf dem das PLAYERS Championship stattfindet, oder Pebble Beach? Für einen passionierten Golfer ist das genau das richtige Spiel. Daher landet es bei uns verdient auf dem ersten Platz.

Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 8

Zu kaufen gibt es dieses Spiel unter anderem hier