PGA National

The Honda Classic – Round One

Das Zuhause der berühmten Bear-Trap. Die Bärenfalle erhielt ihren Namen natürlich von seinem berühmten Designer dem Golden Bear Jack Nicklaus. „Hier soll das Turnier gewonnen oder verloren werden.“, sagte der berühmte Architekt dazu. Zur Einstimmung auf das, was da kommt, wird man auf dem Abschlag der 15. Bahn von einer bronzenen Bärenstatue empfangen. Der von riesigen Wasserhindernissen durchzogene Platzabschnitt gilt unter den Tour-Pros als schwerstes Finish im ganzen Turnierjahr und das, obwohl die Bahnen den meisten Spielern gut bekannt sind, weil viele Spitzengolfer im Südosten Floridas wohnen. Schlechte Schläge werden hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gnadenlos bestraft und haben kaum eine Chance, auf dem Trockenen zu landen. Das gilt im Besonderen, wenn der Wind bläst.

Adresse: PGA National Resort and Spa;
400 Avenue of the Champions,
Palm Beach Gardens, FL 33418 

Internet: pgaresort.com 

Eröffnet: 1980 

Architekten: Tom Fazio; Re-Design von
Jack Nicklaus 1990 und 2014

Platz: Champion Course: 18 Löcher, Par 72

Herren maximal: 6.441 Meter; Damen maximal: 5.471 Meter. Zum Resort gehören vier weitere 18-Löcher-Plätze: The Fazio, The Palmer, The Squire und The Estates.
Greenfee: Die Preise für einzelne 18-Löcher-Greenfees liegen in der Hauptsaison bei 250 bis 350 Dollar. Für Resortgäste gibt es spezielle Pakete (siehe auch Seite 97).

Fazit: Es ist natürlich spannend, sich mit Tourpros zu vergleichen, auch wenn sich das Set-Up des Champion Course während der Honda Classic-Woche deutlich vom Rest des Jahres unterscheiden dürfte. Der Fazio Course ist solide, aber wenig einprägsam. Der Hotelkomplex ist etwas in die Jahre gekommen.

Weitere Kurse in Florida finden Sie hier