Bahn des Monats Golfclub Heidelber-Lobenfeld Loch 4

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Golfplatz: Golfclub Heidelberg-Lobenfeld (Baden-Württemberg)gchl.de, 49°21‘42.0‘‘ N – 8°51‘41.8‘‘ O

Loch #4 – Par 5 – Hcp 5, Architekt: Donald Harradine & Thomas HimmelLängen [in Meter]: 501 (Weiß) / 501 (Gelb) / 465 (Blau) / 457 (Rot)

 

Der 1968 eröffnete ParklandKurs des renommierten Golfarchitekten Donald Harradine liegt idyllisch im Kleinen Odenwald, 2013 erhielt er ein ReDesign von Thomas Himmel. Der Parcours im Südosten der Universitätsstadt ist hügelig, mit einigen Bachläufen und Teichen, etwa vor dem Grün von Loch 4. »Ich finde diese Bahn erwähnenswert, weil sie verschiedene Strategien erlaubt«, schrieb uns jetzt GMLeser Christian Jacobi. Heißt: »Man kann – je nach individueller Länge – den ersten Schlag risikofrei vor den beiden Bunkern ablegen und dann mit einem zweiten Eisenschlag, wieder risikoärmer, vor den See spielen«, erklärt der »Men‘s Day Captain« des GC HeidelbergLobenfeld. »Dann hat man – je nach Lage – noch ca. 110 Meter ins Grün.« Und die alternative Strategie? »Mit dem Driver über die ersten zwei Bunker oder zwischen ihnen durch, dann mit einem langen Holz den zweiten Schlag über den letzten Bunker spielen«, so Jacobi, »neben den See und so nah wie möglich ans Grün, um die Chancen auf ein Birdie zu erhöhen.«

 

 

Was wäre Ihre Bahn des Monats? Sicherlich standen auch Sie schon mal völlig begeistert auf einem Fairway und dachten: »Was für eine Perle!«. Vorschlag: Nennen Sie uns doch einfach Ihr Lieblingsloch – und wenn es auch uns begeistert, dann stellen wir »Ihre« Bahn mal genau hier vor. Senden Sie uns dazu Infos zum Club, Lochnummer und – idealerweise – ein Foto mit dem Betreff »Bahn des Monats« an redaktion@golfmagazin.de. Oder kontaktieren Sie uns auf instagram.com/golf.magazin mit dem Hashtag #GMBahnDesMonats.