Golfvideos mit Paul Dyer: Werden Sie der Meister im Bunker – Teil 2

Die Golflegenden Seve Ballesteros oder Gary Player spielten lieber aus dem Bunker als den ähnlich langen Chip. Amateuren geht es da sehr viel anders – viele haben panische Angst vor dem Schlag aus dem Sand. Mit diesen Tipps für ein sicheres Bunkerspiel ist damit Schluss!

Ich bin kein Golflehrer, der Ihnen sagt, dass ein Bunkerschlag eigentlich ganz leicht ist, wenn man einfach nur den neusten Trick befolgt. Ich habe zwar in meinem ersten Video (Technik) tatsächlich einen Trick für Sie, aber das Bunkerspiel bleibt trotzdem schwer. Vermutlich konnten sich auch die schottischen Schäfer aus den mit Sand gefüllten Dünenlöcher damals auch nicht so einfach befreien – heute geht es uns mit den Bunkern auf den Golfplätzen nicht anders.
Auch wenn das Bunkerspiel aufgrund der instabilen Oberfläche des Sandes nicht einfach ist, gibt es keinen Grund zu verzweifeln – wie es geht, zeige ich Ihnen wiederwieder zwei Videos.

In meinem zweitem Video geht’s um die Längenkontrolle im Bunker:

Bei etwas fortgeschrittenen Golfern sehe ich ein anderes Problem: Der Ball wird zwar schon irgendwie herausgespielt, allerdings ohne Kontrolle über Flug und Rollweg. Insbesondere Längenkontrolle ist selbst für den besseren Golfer häufig problematisch. Hier ist es wichtig zu verstehen, welche Faktoren wofür im Schlag verantwortlich sind. Ich beobachte sehr viele Golfer, die die Intensität des Schlages erhöhen, um die Länge des Ballflugs zu beeinflussen. Das ist zwar möglich, aber ziemlich anspruchsvoll und eigentlich nicht wirklich der einfachste Weg, um weiter zu schlagen. Eine erhöhte Intensität sorgt eigentlich für mehr Spin am Ball – die gewonnene Länge ist nur das Nebenprodukt. Ein viel effektiverer – und vor allem der sicherste Weg – um Länge zu gewinnen, ist einfach den Schläger zu wechseln: Spielen Sie statt eines Sandeisens ein Pitching Wedge. Beim Wedge hört es aber noch lange nicht auf! Sie sollten unbedingt alle Eisen aus dem Bunker probieren, um die Funktion jedes einzelnen Schlägers zu verstehen und auch mit den unterschiedlichen Bounce-Winkeln zu üben. Das beschert nicht nur mehr Längenkontrolle sondern ein viel tieferes Verständnis für Bounce und Sandkontrolle. Mehr zur Längenkontrolle sehen Sie auch in meinem Video!

Schauen Sie sich auch den ersten Teil zum Bunkertraining an: Werden Sie der Meister im Bunker!

  1. Gottfried Meyers

    Sie haben im Golfmagazin Nr. 7 angekündigt, dass sie einen Beitrag von P. Dyer über das Pitchen bringen – leider finde ich diesen Artikel bzw. Trainings – Vorschläge nicht.
    Mache ich etwas falsch oder ist die „Treffsicher aufs Grün“ nicht vorhanden.
    Gruß
    Gottfried Meyers

  2. Michael

    Ja finde ich auch unmöglich. Als Abonnent und dann im Heft anpreisen und die Videos sind nicht zu finden. Ich überlege mir das Abo zu kündigen und noch nicht mal eine Antwort hier zu bekommen geht auch nicht. Sehr Unprofessionell

  3. Max

    Hallo liebes Golfmagazin,

    Wann stellt ihr denn endlich die Videos über den Chip online. Es kann doch wohl nicht wahr sein, daß noch nicht einmal eine Entschuldigung gepostet wird oder zumindest mitgeteilt wird wann und ob es das Video noch geben wird, welches im aktuellen Heft angekündigt ist. Wenn die Redaktion nicht dazu in der Lage ist, würde ich auf alt bewährtes zurückgreifen und den Chip in der Druckausgabe erklären. Schließlich zahle ich als Nutzer 5,90 Euro für content und nicht für links, die es nicht gibt. Habt Ihr eigentlich kein schlechtes Gewissen? Ist schon etwas peinlich.

    LG Max

  4. Ann-Kathrin Rebhan

    Hallo liebe Leser,

    nun ist endlich das Video über das Chippen online. Die Verspätung tut uns sehr leid – es gab leider technische Probleme. Beim nächsten Mal wird das Video wieder pünktlich zur Verfügung stehen – Versprochen!


Schreibe einen neuen Kommentar