Hängt mein Score auch vom richtigen Trinken ab?

WhatsApp Image 2019-08-25 at 15.04.42

Golfen, insbesondere im Sommer, führt zum Schwitzen und damit zum Flüssigkeitsverlust. Dies hat einen direkten Einfluss auf unsere mentale und physische Konstitution. In einigen Studien wurde nachgewiesen, dass Flüssigkeitsmangel, die kognitive Funktion, die motorischen Fähigkeiten sowie die Aufmerksamkeit reduzieren.

Kann ich meine Golfrunden-Ergebnisse durch regelmäßiges trinken von Wasser verbessern?

Golfen, insbesondere im Sommer, führt zum Schwitzen und damit zum Flüssigkeitsverlust. Dies hat einen direkten Einfluss auf unsere mentale sowie physische Konstitution. In einigen Studien wurde nachgewiesen, dass Flüssigkeitsmangel, die kognitive Funktion, die motorischen Fähigkeiten sowie die Aufmerksamkeit reduzieren.

Die Forscher, die sich mit diesen Themen befassen, haben herausgefunden, dass bereits ein leichter Flüssigkeitsmangel von 1-3% der Körpermaße zu einer kognitiv-motorischen Störung führt. Neue Forschungsergebnisse zeigen zudem, dass nicht wieder aufgefüllte Flüssigkeit während der Runde zu einer erhöhten Fehlerzahl führt.

Studien zeigen zudem, dass ein leichter Mangel bereits während des Spiels, die Schlagweite und die Schlaggenauigkeit und das Einschätzen von Entfernungen negativ beeinflussen kann. Weitergehend hat man auch herausgefunden, dass ein Flüssigkeitsmangel innerhalb von 12 Stunden vor dem eigentlichen Spiel, verbunden mit einer leichten Gewichtsreduktion, die Golfleistung beeinträchtig.

Wer also gut präpariert auf die Runde gehen möchte, sollte auch im Vorlauf gut getrunken haben.

 Folgen von Flüssigkeitsmangel

– Mentale Müdigkeit nimmt zu

– Aufmerksamkeit nimmt ab

– Konzentration nimmt ab

– Genauigkeit in den Golfschlägen nimmt ab

– Koordination verschlechtert sich

– Man trifft vereinfacht weniger Grüns und Fairways

– Die Entschlusskraft wird beeinflusst, Entfernungen werden schlechter eingeschätzt

– Erhöhte Herzfrequenz, niedriger Blutdruck und reduzierte Muskelstärke

– Physische Müdigkeit führt zur Beeinträchtigung von Koordination, Balance, Stabilität

– Bewegungen scheinen mehr Anstrengung zu erfordern

– Geringer Gewichtsverlust infolge von Flüssigkeitsmangel kann bis zu 6% die Muskelstärke reduzieren

Zu den Fairwaykids geht es hier

* Hans Christian Verkohl ist Fully qualified Golf Professional der PGA of Germany DGV/DOSB A-Trainer Referent für den DGV in C- und B-Trainer Fortbildung Leiter der Golf Akademie im Burgdorfer Golfclub e.V. Jugend- und Leistungssport Koordinator im BGC Buchautor „Differenzielles Lernen im Golf“