Junior Solheim Cup

Leonie Harm

Land
Deutschland
Körpergröße
153 cm
Website

2018 war ein überragendes Jahr für die Amateurgolferin vom GC St. Leon-Rot Leonie Harm. Als erste Deutsche in der langen Geschichte der Ladies‘ British Open Amateur Championship gewann sie im Hillside Golf Club in Southport (England) die 115. Auflage dieses so prestigeträchtigen Turniers. Marcus Neumann, Vorstand Sport im DGV: „Das stellt alles in den Schatten. Dieser Triumph ist durch nichts zu toppen. Das ist der absolute Hammer.“

Noch im selben Jahr gewann die Gerlingerin zudem die 78. German International Ladies Amateur Championship.
Dabei war der Weg zu ihren jüngsten Erfolgen kein leichter. 2013, nur fünf Jahre vor ihrem Triumph,  kam die nur 1,53m große College-Studentin der University of Houston Athletics fast ums Leben, ein Auto hatte sie beim Joggen übersehen. Die 21-Jährige erlitt schwerwiegende Verletzungen an Rippen, Lunge und Kopf. Ärzte hatten sie bereits abgeschrieben. „Ich war mehr oder weniger tot“, sagt sie heute. Doch Leonie Harm kämpfte um ihr Leben, erwachte aus dem Koma und kam zurück.

Ein paar Narben und jenes Foto, welches sie auf Instagram postete, erinnern heute noch an den schlimmsten Tagen in ihrem Leben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

„Nobody is gonna hit as hard as life. But it’s not about how hard you can hit. It is about how hard you can get hit and keep moving forward. How much you can take and keep moving forward. That’s how winning is done.“ – Sylvester Stallone // Today is the 3rd anniversary of my car accident that almost killed me. I am so thankful for all the good and bad moments I had since then. For all the amazing people I had the pleasure to meet so far. All moments, people, and lessons made me to the person I am right now. Here is a big and special THANK YOU to everybody who was by my side on my way back in golf and in all other parts of life❤️ #lifechangingmoment #3rdanniversary #thankgodforbeingalive #bestguardianangel 👼🏼 #May3 #2013 #everythingispossible #whatdoesntkillyoumakesyoustronger

Ein Beitrag geteilt von Leonie Harm (@leoharm) am

Umso beeindruckender ist das Comeback der 21-Jährigen, welche aktuell dank eines Golfstipendiums an der Universität in Houston Biochemie studiert und natürlich im Golfteam spielt, ein College-Event konnte Leonie bereits für ihr Texas-Team gewinnen. Und auch bei den Profis durfte Leonie schon mitmischen. Durch ihren Sieg bei der Ladies‘ British Open Amateur Championship, qualifizierte sie sich darüberhinaus für die Ricoh Women’s British Open, wo sie leider den Cut verpasste. Zudem sieht man Leonie dieses Jahr bei der Augusta National Women’s Amateur (4.-6. April) und der U.S. Women’s Open Ende Mai. Wir dürfen gespannt sein.