232302-tp5_tp5x-logos-and-packaging-cc7e21-original-1481753324

TaylorMade TP5 & TP5x Golfbälle

TaylorMade bedient laut eigener Verlautbarung 2017 den Markt mit einem Golfball-Sortiment, aus dem mit dem TP5 und den TP5x zwei neue Modelle besonders herausragen. Bei beiden Bällen verbessert eine 5-Schichten-Konstruktion aktiv die Driver- und Eisen-Schlagweite, die Kontrolle und das Spinverhalten, ohne dass dafür Einbußen bei dem Spiel ums Grün hingenommen werden müssen. Ausgangspunkt für den versprochenen Performance-Vorteil des TP5 und des TP5x ist die von TaylorMade entwickelte 5-Schichten-Ballkonstruktion. Bei herkömmlichen Golfbällen mit 3 oder 4 Lagen geht hohe Wedge-Performance zu Lasten von Distanz. Wenn die Kugel mehr Weite aus dem Driver holt, leiden meist Kontrolle und Schlaggefühl auf den Grüns. Der TP5 und der TP5x haben zwar unterschiedliche 5-Schichten-Konstruktionen, beiden gemeinsam ist aber, dass sie das Weitenpotenzial von Drivern und Eisen maximal ausreizen, gleichzeitig aber in puncto Wedge-Performance und Greenside-Spin Bestmarken setzen. Dahinter steht eine einzigartige fortschrittliche Bauweise. Größe, Kompression und Material jeder Schicht wurden so gestaltet, dass die Ballgeschwindigkeit beim Drive und bei allen vollen Schlägen vom Wedge-Spin entkoppelt ist. Dies ist direkt auf die 5 Lagen zurückzuführen und nur mit dieser Bauweise möglich.

Tri-Fast Core – der schnelle Kern

TaylorMade TP5

Der Tri-Fast Core besteht aus einem kompressionsverzögernden Innenkern (TP5x = 25, TP5 = 16) und einem steifer werdenden Außenkern und Mantel. Die Kombination aus diesen drei Schichten erzeugt weniger Spin, dafür aber mehr Geschwindigkeit. Diese Steifigkeitszunahme macht den Tri-Fast Core zu etwas Besonderem. Während die Schlagenergie von der Schlagfläche auf den Ball übertragen wird, baut sich Geschwindigkeit auf, die sich bei Vollschlägen zu außerordentlichen Weiten umsetzt.

Dual-Spin-Cover – Das Zusammenspiel macht‘s

TaylorMade TP5

Die Dual-Spin-Schale besteht aus einer extrem weichen Schale aus gegossenem Urethan und einer steifen TP-Innenschale. In dieser Bauweise zwingt die steife Innenschale die weiche Urethanschale in die abgeschrägten Nuten. Dadurch bekommt der Ball maximalen Spin ab. Ideale Bedingungen für Greenside-Kontrolle. Durch die mehrschichtige Schale sind extreme Schlagweiten möglich, ohne dass deswegen am Grün Schlaggefühl oder Kontrolle leiden.

tm16bal0035_tp5_tp5x_charts_v6_dualspincover2

Nachdem das Entwicklungsteam zu der Erkenntnis gekommen war, dass die aktuelle Golfballkategorie größtenteils auf Kompromissen aufbaut, nahm es sich von Anfang vor, den TP5 und den TP5x so zu bauen, dass sie länger, gerader und windbeständiger fliegen und auf dem Grün besser auf die Kniffe des Spielers ansprechen. Durch die 5-Schichten-Bauweise können genau diese Eigenschaften verwirklicht werden. Mit viel technischem Knowhow wurde ein Ball geschaffen, der auf jeden Schläger und jede erdenkliche Schlagart und optimal reagiert.

An der Entwicklung des TP5/TP5x waren einige der weltweit besten Tourspieler beteiligt. Das Ziel war ein Ball, den die Profis unabhängig von der angesagten Schlagart als Wahl Nummer 1 sehen würden. Der TP5 und TP5x werden diesem Anspruch mit überragenden Abschlagweiten, klassenbesten Weiten bei Eisen-Vollschlägen und unübertroffenem Greenside-Spin vollauf gerecht. Der TP5 und TP5x stehen für fünf Schichten und null Kompromiss.

Der amtierende Weltranglistenersten Jason Day urteilte nach erstenTests: „Jetzt fühlt sich mein aktueller Ball veraltet an.“

TP5 oder TP5x?

bildschirmfoto-2017-01-13-um-16-37-49

Der TP5x ist etwas fester und fliegt höher ab. Der TP5 fühlt sich weicher an und hebt etwas flacher ab.

 

Preise: 58 € pro Dutzend (TP5 & TP5x)

Verfügbarkeit: Der TP5 und der TP5x sind ab dem 1. März 2017 im Einzelhandel erhältlich.