Die glücklichen Gewinner des Audi quattro Cups.

Audi quattro Cup ist entschieden

Beim Weltfinale in Dubai setzten sich die Teams aus Taiwan und China gegen die internationale Konkurrenz durch. Es war die 24. Auflage der weltweit beliebten Turnierserie für Amateurgolfer, an der seit Gründung im Jahr 1991 weit mehr als eine Million Spieler teilgenommen haben.
Ping Tsai Chen und Ju Po Changaus Taiwan (Gruppe Netto A) sowie Guangming Zhao und Yuming Yao aus China (Gruppe Netto B) trugen ihre Namen in die Siegerlisten der Turnierserie ein. In zwei Runden über jeweils 18 Löcher gewannen sie das Weltfinale, das auf dem Jumeirah Golf Estates Earth Course in Dubai ausgetragen wurde. Im Vorjahr waren Mannschaften aus Südafrika und Guatemala erfolgreich gewesen.

Ich gratuliere den Siegern des quattro Cup im Namen von Audi, sagt Thomas Glas, Leiter Sportmarketing der AUDI AG. Fast 100.000 Teilnehmer auf dem Weg zum Weltfinale und 53 Nationen hier in Dubai zeigen eindrucksvoll, dass die Turnierserie in ihrem 24. Jahr eine echte Erfolgsgeschichte ist. Ich danke allen Spielern und Partnern, die Jahr für Jahr ihren Teil dazu beitragen, und freue mich schon jetzt auf unser Jubiläumsjahr 2015.

Teilnehmer und Gäste erlebten in den Vereinigten Arabischen Emiraten auch abseits des Golfplatzes ein Programm im Zeichen der Vier Ringe. Dazu zählte unter anderem eine Audi driving experience auf dem Dubai Autodrome und ein Gala-Abend im Armani Ballroom des Burj Khalifa. Dank einer Partnerschaft mit TaylorMade gab David Howell den Teilnehmern Tipps für ihr Spiel.

Seit seiner Gründung im Jahr 1991 haben weit mehr als eine Million Spieler weltweit am Audi quattro Cup teilgenommen. Auf Einladung regionaler Audi-Partner finden sechs Monate lang Qualifikationsturniere als Vierer mit Auswahldrive statt. Die Sieger qualifizieren sich für das jeweilige Landesfinale, die besten Teams der Länder treffen dann auf die internationale Konkurrenz. Die 25. Saison des Audi quattro Cup beginnt im Februar 2015.