BMW International Open – Final Round

BMW International Open auch in Köln

Seit 22 Jahren stehen die BMW International Open für internationales Spitzengolf, exzellente Organisation und eine besondere Atmosphäre. Das einzige deutsche Profiturnier ist aus dem Kalender der European Tour nicht mehr wegzudenken und zählt bei den Spielern zu einem der beliebtesten Events. 
 
Ab dem kommenden Jahr werden sich davon auch die Golffans im Rheinland aus unmittelbarer Nähe überzeugen können. Denn die BMW International Open geht auf Tournee. Künftig wird sie abwechselnd in München und Köln ausgetragen. 2012 feiert sie ihr Debüt in neuer Umgebung, wenn auf dem turniererprobten Kurs von Gut Lärchenhof in Pulheim abgeschlagen wird.
 
Wir haben die BMW International Open über Jahrzehnte kontinuierlich und mit großen Enthusiasmus aufgebaut und freuen uns, mit diesem Schritt das Turnier zukünftig in einem neuen Umfeld zu etablieren, sagte Turnierpräsident Karsten Engel, Leiter Vertrieb Deutschland der BMW Group. Als Ausrichter des einzigen Profiturniers Deutschlands empfinden wir eine besondere Verantwortung für den Golfsport in unserem Land. Köln hat ein großes Einzugsgebiet, sogar über die Landesgrenzen hinaus. Durch den Standortwechsel ins Rheinland können wir die BMW International Open für sehr viele Golfbegeisterte erlebbar machen.
 
George OGrady, Chief Executive of The European Tour, sagte: Wir unterstützen die Entscheidung von BMW, dass die BMW International Open ab nächster Saison abwechselnd am traditionellen Austragungsort im GC München Eichenried und im Golf Club Gut Lärchenhof stattfinden wird. Wir sind glücklich darüber, dass eines unserer traditionsreichsten Turniere, nach der Austragung 2012 im Gut Lärchenhof, zum 25-jährigen Jubiläum 2013 wieder nach München zurückkehrt. Das Turnier alterniert somit zwischen zwei hervorragenden Plätzen, auf welchen bisher insgesamt 30 European Tour Events ausgetragen wurden.
 
Bislang wurde das Turnier stets am Unternehmensstandort in München abgehalten. Die bayerische Landeshauptstadt soll auch weiterhin Heimat der BMW International Open bleiben. So wird das Turnier 2013 zu seinem 25. Jubiläum am traditionellen Austragungsort im GC München Eichenried stattfinden. Bereits dieses Jahr schlagen dort zwischen dem 23. und 26. Juni wieder internationale Topstars wie der Weltranglisten-Dritte Martin Kaymer (Deutschland), der Neunte Paul Casey (England) oder die Nummer 13 und BMW Championship Titelhalter, Dustin Johnson (USA), ab.
 
2014 wird die BMW International Open dann wieder auf dem von Jack Nicklaus designten Kurs in Pulheim gastieren. Der Platz gilt als einer der besten Deutschlands und hat von 1998 bis 2005 die German Masters sowie von 2007 bis 2009 die Mercedes-Benz Championship beherbergt. Er wurde 1997 eröffnet, ist 6356 Meter lang und hat einen Platzstandard von 72 Schlägen. Der Platz hat eine optimale geographische Lage zwischen der Landeshauptstadt Düsseldorf und Köln.
 
BMW Markenbotschafter Martin Kaymer, der trotz Düsseldorfer Herkunft Fan des 1. FC Köln ist,  begrüßte das alternierende Standortkonzept des Turniers. Als Rheinländer freue ich mich sehr, dass nun auch die Fans in meiner Heimat die BMW International Open vor ihrer Haustür haben. Kaymer, der aus dem 50 Kilometer entfernten Mettmann stammt, ergänzte: Mein Ziel ist es jetzt natürlich, die BMW International Open möglichst schnell auch in ihrem zweiten Zuhause zu gewinnen.
 
Als bislang einziger Deutscher konnte der amtierende US PGA Champion und erster deutscher Majorsieger seit Bernhard Langer, im Jahr 2008 bei der Jubiläumsauflage der BMW International Open triumphieren. Kaymer bereicherte damit eine illustre Siegerliste mit dem aktuellen Weltranglistenersten Lee Westwood (England), dem zweifachen Majorchampion John Daly (USA) oder den erfolgreichen Ryder-Cup-Kapitänen Colin Montgomerie (Schottland) und Paul Azinger (USA). Amtierender Titelträger ist der Engländer David Horsey.
 
Mit den 1989 erstmals ausgetragenen BMW International Open begann zugleich die Geschichte von BMW im Profigolfsport. Heute ist BMW mit Turnieren wie der BMW PGA Championship in Wentworth (England), der BMW Championship in Chicago (USA) und der BMW Italian Open in Turin sowie über 20 Official-Car-Partnerschaften und seinem Engagement im Ryder Cup der wichtigste Global Player im internationalen Golfsport.