Mit durchschnittlicher Runde: Alex Cejka

Cejka fällt zurück, Stricker schon Zweiter

Silvis (SID) – Nach einer durchschnittlichen 3. Runde hat Golfprofi Alex Cejka bei der John Deere Classic in Silvis/Illinois 18 Plätze verloren. Der Münchner spielte eine 71 auf dem Par-71-Kurs und rutschte mit 206 Schlägen von Rang 23 auf den geteilten 41. Platz. Der 42-Jährige, der zuletzt in Paris am Cut gescheitert war, kam mit vier Birdies und vier Bogeys ins Klubhaus.

Der Amerikaner Troy Matterson verteidigte auch am dritten Tag seine Führung. Nach seiner furiosen 61er-Auftaktrunde und einer anschließenden 68 konnte der 32-Jährige mit einer 66 und insgesamt 195 Schlägen seinen Vorsprung auf Titelverteidiger Steve Stricker halten.

Der Amerikaner (198) schob sich mit einer 66 auf den zweiten Platz vor und strebt beim mit 4,6 Millionen Dollar dotierte Turnier seinen vierten Sieg in Folge an. Ein solches Kunststück war vor ihm bisher nur den Golf-Legenden Young Tom Morris, Walter Hagen, Gene Sarazen and Tiger Woods gelungen.