Cejka musste vorzeitig ins Klubhaus

Dunkelheit in Madison: Golfprofi Cejka muss warten

Madison (SID) – Die einsetzende Dunkelheit hat Golfprofi Alex Cejka beim US-Turnier in Madison/Mississippi um die zweite Runde gebracht. Der Münchener musste schon nach sieben gespielten Löchern ins Klubhaus zurückkehren. Zu diesem Zeitpunkt stand bei dem 41-Jährigen auf dem Par-72-Kurs ein Bogey auf der Scorecard. In der ersten Runde war Cejka zwei Schläge unter dem Platzstandard geblieben.

Nach dem regenbedingten Abbruch des ersten Durchgangs am Donnerstag sorgte das schlechte Wetter auch auf der zweiten Runde für einige Verzögerungen und die Dunkelheit schließlich erneut für ein vorzeitiges Ende. 64 Spieler mussten ihre Runde am Samstag zu Ende spielen. Zum Zeitpunkt des Abbruchs bei der mit insgesamt drei Millionen US-Dollar dotierten True South Classic lag in Abwesenheit vieler Topspieler Billy Horschel an der Spitze. Der US-Amerikaner, bisher ohne Sieg auf der US-Tour, spielte eine 63 und liegt insgesamt bei 131 Schlägen.