Laura Alessandra Fünfstück (18) vom GC Neuhof ist die Siegerin der DGL-Rangliste.

Fünfstück und Lloyd gewinnen KRAMSKI-Ligarangliste

Beginnend mit der Saison 2013 wurde eine geschlossene Ligarangliste gesondert für Damen und Herren geführt, in der unabhängig von der jeweiligen Liga alle Zählspielergebnisse pro Spieltag der KRAMKSI DGL aufgenommen wurden. Auf diese Ligarangliste basiert eine der Qualifikationsmöglichkeiten zur Deutschen Meisterschaft der Damen und Herren. Für diese Einzelmeisterschaft qualifizieren sich Spielerinnen bis Platz 30 bzw. Spieler bis Platz 60 und Schlaggleiche der Ligarangliste, Profispieler und Ausländer werden dabei nicht mitgezählt. Die bisherigen Amateurinnen- und Amateur-Ranglisten des DGV werden nicht mehr weiter geführt. Die internationale Vergleichbarkeit der Spieler wird durch die EGA- und die Weltrangliste sichergestellt.

Mit Ryan Lloyd vom GC Domäne Niederreutin setzt sich bei den Herren ein Oberliga-Spieler (Hcp. + 3,3) durch. Die Spieltage sind ganz cool verlaufen und ich habe für unser Team Gas gegeben. Bis zu letzt hatte ich aber nicht wirklich damit gerechnet, am Ende ganz vorne zu stehen, zieht Lloyd ein rundum positives Fazit. Insgesamt 703 Punkte erspielte sich der 19-Jährige im Laufe der fünf Spieltage. Gemeinsam mit seinem Team siegte er zudem an vier der fünf Spieltage, womit der Aufstieg in die Regionalliga zur nächsten Saison sicher ist. Platz zwei der Ligarangliste bei den Herren belegt der für den G&CC Seddiner See startende Spanier Federico Paez Weinbaum mit 681 Punkten, knapp vor Sebastian von den Hoff vom Bundesligisten Frankfurter GC mit 680 Punkten.

Die 18-jährige Golf Team Germany-Spielerin Fünfstück, die aktuell Platz 9 in der Europäischen Rangliste der Amateurinnen belegt, spielt mit ihrer Neuhofer Mannschaft in der 2. Bundesliga der KRAMSKI DGL. Mit einer 69er Runde am Nachholspieltag leistete sie einen wesentlichen Beitrag zum Klassenerhalt ihrer Mannschaft. Zudem erhöhte sie ihr Ranglistenkonto auf insgesamt 704 Zähler. Auf Platz zwei folgt die langjährige Nationalspielerin Valerie Sternebeck (684) vom GC Rheinhessen Wissberg, der dritte Rang geht an Anna-Lena Krämer (675) vom Stuttgarter GC Solitude.

 

Die Ligaranglisten werten nach Schlägen über/unter Course Rating (CR) unter Berücksichtigung des Computed Buffer Adjustment (CBA). Die kompletten Ligaranglisten der Damen und Herren sind unter www.deutschegolfliga.de abrufbar.