Jordan Spieth steht an der Spitze der Weltrangliste

Verdienter Lohn! Spieth ist Weltranglisten-Erster

Nach einer grandiosen Major-Saison hat US-Star Jordan Spieth als zweitjüngster Spieler nach Tiger Woods den Golf-Thron erklommen. Dem 22-jährigen Texaner genügte bei der US PGA Championship hinter Sieger Jason Day ein zweiter Platz, um den Nordiren Rory McIlroy mit 12,47 Durchschnittspunkten von der Spitze der Weltrangliste zu verdrängen. „Damit ist mein Lebenstraum in Erfüllung gegangen. Das kann mir niemand mehr nehmen“, sagte Spieth.

Spieth ist Weltranglisten-Erster – Lohn einer sensationellen Konstanz!

Die Führung im Ranking war dabei der Lohn für eine vor allem bei den Major-Turnieren sensationelle Konstanz: Vor dem Turnier in Kohler/Wisconsin hatte Spieth das US Masters sowie die US Open gewonnen und zudem den vierten Platz bei der British Open belegt. Auf der Insel verpasste er das Stechen um den Sieg um einen Schlag.

Bester Deutscher in der Weltrangliste ist nach wie vor Martin Kaymer (Mettmann). Der frühere Spitzenreiter wird trotz seines zwölften Rangs in Kohler weiter an Position 21 geführt. Woods, am Wochenende am Cut gescheitert, fiel auf Platz 286 zurück.

Lesen Sie auch: Training mit Jordan Spieth