Martin Kaymer freut sich auf die Heimat

Golfstar Kaymer freut sich auf die Heimat

Köln (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer freut sich trotz seines dichten Terminkalenders auf die Rückkehr in seine Heimat und die am Donnerstag beginnende BMW Open in Pulheim. „Für mich persönlich werden das tolle Tage. Ich habe 2008 in München bereits einmal spüren dürfen, wie es ist, ein Heimturnier zu gewinnen – Wahnsinn“, sagte der 27-Jährige dem Express.

Bevor der frühere Weltranglistenerste die Titelmission allerdings angeht, wird er beim Promi-Turnier am Mittwoch den Vizepräsidenten des 1. FC Köln, Toni Schumacher, betreuen. „Ich werde ihm sagen, dass Köln schnellstens ins Oberhaus zurückkehren wird“, sagte Kaymer: „Bisher hat der FC den Weg immer wieder zurückgefunden, deshalb bin ich optimistisch.“

Kaymer, der zurzeit bei der US Open im kalifornischen San Francisco eine Top-Ten-Platzierung anvisiert, verfolgt gespannt die EM-Endrunde in Polen und der Ukraine. „Bekanntlich bin ich ein großer Fußball-Fan und halte mich immer auf dem Laufenden, auch wenn ich durch die Zeitverschiebung viele Spiele nicht sehen kann. Über das Internet informiere ich mich natürlich regelmäßig“, sagte Kaymer, der Bastian Schweinsteiger zu seinen Lieblingsspielern zählt.