Martin Kaymer spielte eine starke zweite Runde

Kaymer holt auf – Oosthuizen vorn

Kuala Lumpur (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat beim Europa-Turnier in Kuala Lumpur/Malaysia eine starke zweite Runde gespielt. Der 27-Jährige aus Mettmann blieb auf dem Par-72-Kurs fünf unter Platzstandard (67) und verbesserte sich am Ende der wegen eines tropischen Sturms unterbrochenen Runde mit insgesamt 137 Schlägen auf den sechsten Platz. „Ich habe wirklich gutes Golf gespielt. Ich fühle mich gut, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich wieder gewinne“, sagte der Major-Gewinner von 2010, dem sechs Birdies gelangen.

Kaymer, als Weltranglisten-Siebter der höchstplatzierte Spieler im Feld, lag drei Schläge hinter Spitzenreiter Louis Oosthuizen. Der Südafrikaner hatte in der Vorwoche beim US Masters in Augusta erst im Stechen gegen den US-Profi Bubba Watson verloren. Oosthuizen konnte seine zweite Runde in Kuala Lumpur erst am Samstag beenden. „Es ist schön, morgens zu spielen, da ist es nicht zu heiß. Ich mag den Platz sehr“, sagte der 29-Jährige.

Schön blieb es aber nicht lange. Denn auch die dritte Runde wurde ein Opfer des heftigen Regens, die Fortsetzung wurde auf Sonntagmorgen verlegt. Kaymer hatte zu diesem Zeitpunkt zwölf Löcher gespielt und lag trotz eines katastrophalen Auftakts mit einem Doppel-Bogey und einem Bogey auf Par. Mit sieben unter Platzstandard belegte er im Zwischenklassement Rang zwölf, sechs Schläge hinter Louis Oosthuizen, der zehn Löcher hinter sich hatte.

Marcel Siem (Ratingen), zweiter deutscher Profi bei dem mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Turnier in der malaysischen Hauptstadt und mit einer 69 gestartet, hatte zu diesem Zeitpunkt seine dritte Runde bereits beendet und belegte nach einer 70 und insgesamt 212 Schlägen Rang 22.