Luke Donald macht in Lemont einen Sprung nach vorn

Luke Donald macht Boden auf die Spitze gut

Lemont (Illinois/USA) (SID) – Der Weltranglistenerste Luke Donald hat beim US-Turnier in Lemont/Illinois weiter Boden auf die Spitze gut gemacht. Am dritten Tag der mit der mit 8,0 Millionen Dollar dotierten Konkurrenz spielte der Engländer eine 67 und verbesserte sich mit 208 Schlägen auf den geteilten siebten Rang, auf dem nun auch Mark Wilson liegt. Der Amerikaner hatte am Samstag gemeinsam mit Justin Rose aus England in Führung gelegen, fiel aber durch eine enttäuschende 77 zurück.

Rose bestätigte dagegen seine bisherigen guten Leistungen mit einer 69 und hat als Führender weiter eine glänzende Ausgangsposition, um sich unter die Top 30 der Gesamtwertung des FedEx Cup zu spielen. Diese kämpft bei der Tour-Championship vom 22. bis 25. September in Atlanta um den Zehn-Millionen-Jackpot für den Sieger. Insgesamt werden in dieser Turnierserie 35 Millionen Dollar ausgeschüttet. In Lemont sind noch insgesamt 70 Spieler am Start, deutsche Profis sind nicht dabei.