Der strahlende Sieger: Marcus Neumann

Marcus Neumann Teacher of the Year

Bad Neuenahr – Marcus Neumann, bis Ende 2012 Bundestrainer des Golf-Nationalteams der deutschen Damen, ist der PGA Teacher of the Year 2012. In Bad Neuenahr erhielt der 49-Jährige den begehrten Award im Rahmen des PGA-Galaabends. Als „PGA Player of the Year“ wurden zum dritten Mal in Folge Caroline Masson aus Gladbeck sowie zum zweiten Mal nach 2004 der Ratinger Marcel Siem ausgezeichnet. Die Awards für die besten Jugendtrainer des letzten Jahres gingen an Anja Kratzer vom GC St. Leon-Rot und an Gregor Tilch vom GC Stolper Heide.

Der große Ballsaal des Steigenberger Hotel in Bad Neuenahr war in goldgelbes Lich getaucht, an den festlich gedeckten Tischen unterhielten sich über 300 Gäste und applaudierten den Preisträgern. Allen voran dem PGA Teacher of the Year, Marcus Neumann, der mit stehenden Ovationen gefeiert wurde. Nachdem zuletzt Günter Kessler, der Trainer sowohl von Martin Kaymer als auch Caroline Masson, sechsmal in Folge zum besten Golflehrer und Trainer gewählt worden war, erhält damit erstmals ein Coach den begehrten Award, der vor allem durch phantastische Erfolge mit seinen Teams auf sich aufmerksam machte. Als Bundestrainer war Marcus Neumann 2012 mit den deutschen Da-men Vize-Weltmeister geworden bis dato der Höhepunkt seiner Karriere. Ich bin total überrascht und finde es phantastisch, dass die Kollegen mich zum Trainer des Jahres gewählt haben, so Marcus Neumann, der sich besonders freute, dass er als Team-Coach diese Anerkennung erhält. Vielleicht ist dies ein Signal, dass der Teamgedanke auch im Golf eine große Rolle für den Erfolg spielt. 

Parallel zur Wachablösung bei den Teachern gibt es auch einen neuen „PGA Player of the Year“: Der Ratinger Marcel Siem erhielt den Award zum zweiten Mal nach 2004 und löst damit den sechsfachen Preisträger Martin Kaymer ab. Per Video-Botschaft grüßte Siem aus Dubai, wo er gerade bei der Omega Dubai Desert Classic am Start war, und freute sich sichtlich über die Auszeichnung: „Es ist ein ganz besonderer Preis und eine große Ehre für mich“, so Siem, gerade weil der Award von den kompetenten Kollegen komme. „2004 war es noch sehr viel leichter, diesen Preis zu gewinnen da war Martin Kaymer noch nicht da“, erklärte der Gewinner schmunzelnd, weshalb der Award des Jahres 2012 für ihn ganz besondere Bedeutung hat. Acht Jahre hatte er warten müssen, bevor er im letzten Sommer bei der Alstom Open de France seinen zweiten Toursieg feierte der Sieg, der auch den Weg zum Titel „PGA Player of the Year“ ebnete.

Den ersten Sieg ihrer Karriere feierte im letzten Jahr Caroline Masson. Die Gladbeckerin setzte sich bei der South African Womens Open durch und beendete die Saison auf Platz 2 der europäischen Geldrangliste. Keine Überraschung ist daher ihr dritter Sieg in Folge bei der Wahl zur Spielerin des Jahres. Auch sie derzeit in Australien am Abschlag dankte per Videoaufzeichnung und zeigte sich „stolz, wieder zur Spielerin des Jahres gewählt worden zu sein“.

Zum ersten Mal nahmen Anja Kratzer und Gregor Tilch einen PGA-Award entgegen: Beide wurden als beste Jugendtrainer des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Anja Kratzer ist in der Golf-Akademie St. Leon-Rot für Jugend-Fördergruppen sowie das Bambini-Training verantwortlich. Sie setzte mit ihrer Arbeit maßgebliche Impulse für die Nachwuchsarbeit des Clubs. Gregor Tilch, mit seiner Golfakademie im GC Stolper Heide zuhause, hat Programme wie Kids & Youngstars aufgelegt und macht damit auch den sportlichen Erfolg der Kinder und Jugendlichen zu einem wichtigen Ziel seiner Jugendarbeit (www.pga.de).