McIlroy hat die zweite Runde in Tucson nicht überstanden

Matchplay Championship: Aus für McIlroy, Stenson und Rose

Tucson (SID) – Die topgesetzten Golfstars Rory McIlroy, Justin Rose und Henrik Stenson sind bei der Matchplay Championship in Tucson/US-Bundesstaat Arizona in der zweiten Runde überraschend ausgeschieden. In Runde eins hatte es schon Martin Kaymer (Mettmann) erwischt. Damit sind unter den letzten 16 keine topgesetzten Spieler mehr vertreten.

US-Open-Sieger Rose (England) verlor gegen den Südafrikaner Ernie Els, der sich am 20. Loch mit 1 auf durchsetzte. McIlroy (Nordirland) musste sich dem US-Amerikaner Harris English am 19. Loch geschlagen geben. Nach 18 Löchern hatte es unentschieden gestanden. Louis Oosthuizen (Südafrika) warf den Schweden Stenson mit 4 und 3 aus dem Turnier.

Der Weltranglistenerste Tiger Woods (USA) hatte seine Teilnahme abgesagt. Er habe eigentlich seine Lebensgefährtin, den US-Skistar Lindsey Vonn, zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi begleiten wollen, teilte der Amerikaner mit. Da Vonn verletzungsbedingt verzichtete, wolle er sich nun stattdessen zu Hause auf die kommenden Turniere in Florida vorbereiten.