U.S. Open – Round Three

Olympia: Die deutschen Golfer für Rio

Vier Golfer aus Deutschland fahren zu den Olympischen Spielen nach Rio.

Martin Kaymer führt das vierköpfige deutsche Golf-Team bei den Olympischen Spielen in Rio an. Neben dem 31-Jährigen schlug der DGV Alex Cejka, Sandra Gal und Caroline Masson zur Nominierung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) vor.

Die vier Sportler des Golf Team Germany liegen in der abschließenden Qualifikationsrangliste, dem Olympic Golf Ranking (OGR), unter den besten 60 und haben damit die Qualifikationskriterien erfüllt. „Wir reisen mit einem starken und sympathischen Team nach Rio und werden das deutsche Golf in der Olympiamannschaft sichtbar und hoffentlich sehr erfolgreich vertreten“, sagte DGV-Präsident Claus Kobold.

„Das eigene Land als Sportler bei diesem Weltereignis zu vertreten, hat in meinen Augen eine andere Dimension als jedes andere Golfturnier“, sagte Kaymer: „Wer bei den Spielen gewinnt, siegt nicht nur für sich selber, sondern für seine ganze Nation. Das ist sicherlich das Größte, was ein Sportler erreichen kann.“ Zwei Majors hat Kaymer ja schon eingesackt – vielleicht wird die Sammlung durch eine olympische Medaille erweitert. Die Chancen stehen jedenfalls immer besser – denn ein Profi nach dem anderen sagt den Start bei Olympia ab. Alle haben Angst vor dem Zika-Virus.

Der DOSB entscheidet am Dienstag über die Berufung der vier Golfer in die Deutsche Olympiamannschaft. Das olympische Herrenturnier findet vom 11. bis 14. August 2016 statt, die Damen schlagen vom 17. bis 20. August ab.