Gal brauchte zehn Schläge mehr als Siegerin Park Inbee

Pittsford: Masson und Gal verpassen Top 10 – Park gewinnt

Pittsford (SID) – Die deutschen Profi-Golferinnen Caroline Masson (Gladbeck) und Sandra Gal (Düsseldorf) haben bei der LPGA Championship in Pittsford/New York den Sprung in die Top 10 verpasst. Masson musste sich auf dem Par-72-Kurs am Schlusstag mit einer 73 begnügen und rutschte mit insgesamt 286 Schlägen um eine Position auf Platz 17 ab. Gal spielte Par und wurde mit 287 Schlägen 22.

Den Sieg bei der mit 2,25 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung holte sich wie im Vorjahr Park Inbee aus Südkorea. Die Weltranglistendritte setzte sich im Stechen am ersten Loch gegen die US-Amerikanerin Brittany Lincicome durch. Beide hatten auf den vier Runden 277 Schläge benötigt. Park kassierte für den fünften Major-Triumph ihrer Karriere 337.500 Dollar (rund 250.000 Euro).