Letztes Jahr gewann der Schwede Stenson den FedEx-Cup

Play-offs im FedEx-Cup: Jagd auf 10-Millionen-Jackpot

Paramus (SID) – Am Donnerstag beginnt die Jagd auf den 10-Millionen-Dollar-Jackpot, die höchste Siegprämie für einen Einzelsportler weltweit. Die 128 besten Profigolfer der US-Tour starten beim Turnier in Paramus/New Jersey in die erste Play-off-Runde um den FedEx-Cup. Mit dabei ist auch Martin Kaymer. Deutschlands Nummer eins hatte in diesem Jahr mit den Siegen bei der Players Championship und der US Open geglänzt.

Der 29-Jährige aus Mettmann geht in der ersten Runde ab 14.04 Uhr MESZ in einem Topflight an den Start. Die gleiche Abschlagzeit haben der Weltranglistenzweite Adam Scott (Australien) und der US-Amerikaner Rickie Fowler, der bei den vier Majors in diesem Jahr den insgesamt niedrigsten Score erreicht hatte.

Nach dem mit 8,0 Millionen Dollar dotierten Turnier in Paramus ziehen die besten 100 Spieler der FedEx-Cup-Gesamtwertung in die zweite Runde ein, die vom 29. August bis 1. September in Norton/Massachussetts gespielt wird. Dort kommen die besten 70 in die dritte Runde vom 4. bis 7. September in Denver/Colorado.

Das große Geld wird dann bei der Tour Championship vom 11. bis 14. September in der Olympiastadt Atlanta/Georgia verteilt. Im vergangenen Jahr holte sich der Schwede Henrik Stenson den begehrten Scheck über zehn Millionen Dollar, gewann auch auf der Europa-Tour die abschließende Geldrangliste (Race to Dubai). Stenson ist in diesem Jahr aber noch ohne Turniersieg.

Martin Kaymer hat in diesem Jahr die große Chance, bis zum Ende im Rennen um die „Fleischtöpfe“ zu bleiben. In der FedEx-Cup-Gesamtwertung belegt er vor dem Play-off-Auftakt Platz 14. Spitzenreiter ist der British-Open- und US-PGA-Champion Rory McIlroy, die aktuelle Nummer eins der Welt.

Nicht am Start ist in Paramus Tiger Woods, der weiter unter Rückenproblemen leidet. der 14-malige Major-Gewinner wäre aber auch aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme in diesem Jahr als 218. des Rankings nicht für die erste Play-off-Runde qualifiziert gewesen.