Siem mit schwacher Abschlussrunde in Newport

Siem nach schwacher Schlussrunde nur 33.

Newport (SID) – Golfprofi Marcel Siem hat mit einer schwachen Abschlussrunde die Chance auf seinen dritten Turniersieg aus der Hand gegeben. Der 31-Jährige Ratinger benötigte zum Abschluss der Wales Open in Newport auf dem Par-71-Kurs 78 Schläge und rutschte in der Gesamtwertung mit insgesamt 287 Schlägen auf den geteilten 33. Rang ab. Den Sieg bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung sicherte sich der Thailänder Thongchai Jaidee (278) vor einem Quartett mit je 279 Schlägen.

Siem, der sich nach einer starken dritten Runde vor dem Schlusstag auf den fünften Platz vorgekämpft hatte, erwischte auf dem Ryder-Cup-Platz von 2010 einen rabenschwarzen Tag. Zunächst gelangen ihm zwar zwei Birdies, danach allerdings verspielte er mit fünf Bogeys und zwei Doppelbogeys alle Chancen auf eine bessere Platzierung. In der Vorwoche hatte Siem bei der BMW PGA Championship in Wentworth mit Platz sieben überzeugt, in Newport war er der einzige deutsche Profi.