Ab sofort für den weiblichen DGV-Kader verantwortlich: Stephan Morales (li.) und Sebastian Rühl.

Stephan Morales neuer Damen-Bundestrainer

Stephan Morales ist neuer Damen-Bundestrainer. Der 50-Jährige wird Nachfolger von Marcus Neumann, der seit Oktober den Posten des DGV-Sportdirektors bekleidet. Sebastian Rühl übernimmt Morales Amt des Bundestrainers der Mädchen. Ich freue mich darauf, unsere erfolgreiche Arbeit im Mädchen- und Damenbereich künftig als Bundestrainer der Damen fortzuführen, sagt Morales. Mein Ziel ist es, sowohl beim Solheim Cup 2015 in St. Leon-Rot als auch bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro mit mindestens einer deutschen Spielerin vertreten zu sein.

 

Morales gehört bereits seit 2004 zum Trainerstab des DGV. 2007 wurde er Bundestrainer der Mädchen. Seitdem begleitete der DGV-A-Trainer und Fully Qualified PGA Golfprofessional den weiblichen deutschen Nachwuchs, darunter drei Jahre lang die heutige Tourspielerin Caroline Masson, bei vielen Erfolgen. So gehörte Morales sowohl beim Gewinn der Team-Europameisterschaft der Damen 2009 als auch beim Erreichen der Vizeweltmeisterschaft in diesem Jahr zum Betreuerstab des deutschen Teams.

2006 wurde Morales Team-Europameister mit den deutschen Mädchen. Als größte individuelle Erfolge sind der Europameistertitel von Sophia Popov 2010 und der Gewinn der Spanish Amateur Championship durch Karolin Lampert im März 2012 zu nennen. Hinzu kommen mehrere Teilnahmen deutscher Spielerinnen beim Junior Solheim Cup und beim Junior Ryder Cup.

 

Nachfolger von Morales als Bundestrainer der Mädchen wird zunächst für die Saison 2013 der bisherige Co-Trainer Sebastian Rühl. Der 29-Jährige besitzt die DGV-A-Trainer-Lizenz und ist Fully Qualified PGA Golfprofessional. Es ist eine sehr reizvolle und herausfordernde Aufgabe, das Mädchen-Team fortan hauptverantwortlich zu betreuen, sagt Rühl. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass jede Spielerin so gut es geht individuell gefördert wird. Rühl ist seit 2011 als Trainer beim DGV tätig. 

 

Sportdirektor Marcus Neumann setzt großes Vertrauen in die Arbeit von Morales und Rühl. Beide sind exzellente Trainer und gute Pädagogen, die ihren Aufgaben mit großer Freude und viel Enthusiasmus entgegen blicken. Sie sind genau die Richtigen, um unseren Spitzenspielerinnen und Talenten im Rahmen der Vision Gold die optimale Betreuung und Förderung zu ermöglichen.