Spitzenspielerin Sandra Gal aus Düsseldorf

US-Frauen-Turnier ertrinkt im Regen

Nassau (SID) – Schwimmflossen statt Golfschläger: Für die beiden deutschen Spitzenspielerinnen Sandra Gal (Düsseldorf) und Caroline Masson (Gladbeck) war am ersten Tag des US-Turniers der Frauen auf den Bahamas an Golfen nicht zu denken. Die erste Runde am Donnerstag musste nach sintflutartigen Regenfällen abgesagt werden.

Am Freitag wurde der Turnierstart erneut verschoben. Die Organisatoren des mit 1,3 Millionen Dollar dotierten Wettbewerbs versuchen nun, im Ocean Club die restlichen drei Runden zumindest über jeweils zwölf Löcher austragen zu können. Nur wenn mindestens 36 Löcher gespielt werden, gilt die Veranstaltung als Tour-Turnier.