Das 18. Grün im Quail Hollow Club

Vorschau: Wells Fargo Championship

Der Platz: Der Kurs des Quail Hollow Club wurde von George Cobb entworfen und öffnete 1962 seine Pforten. Mit inzwischen 6850 Metern Länge bei einem Platzstandard von Par 72 ist er ein echtes Meisterschafts-Layout und gehört zu den längeren Plätzen auf der PGA TOUR. Vor allem die drei letzten Bahnen, bekannt als Green Mile, sind bei den Spielern gefürchtet. Sie gelten als die wohl schwierigste Schlusspassage des gesamten Jahres. 

Von 1969 bis 1979 wurde die Kemper Open im Quail Hollow Club ausgetragen. 2003 kehrte die PGA TOUR dann zurück auf den Platz in North Carolina und seither hat sich dieser aufgrund seiner anspruchsvollen Architektur und des hervorragenden Pflegezustands einen sehr guten Ruf erworben, was sich auch an der Wahl zum Austragungsort der PGA Championship 2017 zeigt. Es wird das erste Major-Turnier im Quail Hollow Club sein.

Das Turnier: Gemeldet haben 10 Spieler aus den aktuellen Top-25 der Weltrangliste. Angeführt wird das starke Feld von der Nummer zwei der Welt, dem Nordiren Rory McIlroy, der das Turnier 2010 gewinnen konnte. Auch mit Mega-Talent Phil Mickelson wird zu rechnen sein. Lefty konnte das Turnier zwar noch nicht für sich entscheiden, kann aber sechs Top Ten Ergebnisse aus neun Starts vorweisen. Mit besonders guten Erinnerungen wird Titelverteidiger Rickie Fowler nach Quail Hollow reisen. Der erst 24-jährige US-Amerikaner konnte sich 2012 am ersten Extraloch im Playoff gegen Rory McIlroy und D.A. Points durchsetzen und damit seinen ersten Titel auf der PGA TOUR holen.

Auch aus deutscher Sicht gibt es Erfreuliches zu erwarten. Martin Kaymer, der in diesem Jahr zum ersten Mal die Mitgliedschaft auf der PGA TOUR angenommen hat und seinen Schwerpunkt nun auf die Turniere in den USA legt, hat ebenfalls seine Teilnahme bei der Wells Fargo Championship zugesagt.

Namhafte Spieler im Feld:

US-Spieler: Rickie Fowler, Bill Haas, Dustin Johnson, Zach Johnson, Hunter Mahan, Phil Mickelson, Webb Simpson, Bo van Pelt, Nick Watney, Bubba Watson

Europäische Spieler: Nicolas Colsaerts, Ross Fisher, Sergio Garcia, Padraig Harrington, Robert Karlsson, Martin Kaymer, Martin Laird, David Lynn, Matteo Manassero, Rory McIlroy, Ian Poulter, Henrik Stenson, Lee Westwood

Internationale Spieler: Angel Cabrera, Retief Goosen, Ryo Ishikawa, Geoff Ogilvy, Vijay Singh