Gewinnt beim US Masters in Augusta: Bubba Watson

Watson gewinnt zum zweiten Mal nach 2012 US Masters

Augusta (SID) – Der amerikanische Golfer Bubba Watson hat zum zweiten Mal nach 2012 das US Masters in Augusta/Georgia gewonnen. Der 35-Jährige setzte sich beim ersten Major des Jahres mit jeweils drei Schlägen Vorsprung vor Jordan Spieth (USA) und Jonas Blixt (Schweden) durch. Neben dem berühmten Grünen Jackett sicherte sich Watson auch ein Preisgeld in Höhe von 1,44 Millionen Dollar.

Die deutschen Starter Bernhard Langer (Anhausen) und Martin Kaymer (Mettmann) verabschiedeten sich erhobenen Hauptes aus Augusta. Langer, der das Turnier 1985 und 1993 gewonnen hatte, verbesserte sich am Schlusstag um 16 Positionen auf einen hervorragenden achten Platz. Kaymer erreichte mit dem 31. Rang sein bislang bestes Ergebnis in der Kathedrale des Golf.