Ungewohntes Spielgerät für Rory McIlroy

Wozniacki bittet Freund McIlroy zum Match

New York (SID) – Diese Bitte konnte der neue Golf-Branchenführer Rory McIlroy seiner Freundin Caroline Wozniacki nicht abschlagen: Als die Dänin am Ende ihres Schaukampfes im New Yorker Madison Square Garden gegen Maria Scharapowa dem Nordiren plötzlich ihren Tennisschläger in die Hand drückte, wehrte sich die neue Nummer eins der Golf-Welt zuerst noch, dann gab er den Widerstand auf und betrat den blauen Court. McIlroy drehte das Racket zunächst einmal um und imitierte ein paar Golfschläge. Dann ließ er sich auf einen munteren Tennis-Ballwechsel mit der Russin ein, ehe er wieder zurück zu seinem Platz spazierte.

Wann er denn Caroline Wozniacki im Tennis-Ranking übertreffen wolle, wurde Rory McIlroy anschließend gefragt. Die Antwort des 22-Jährigen: „Das dauert noch ein paar Jahre.“ McIlroy hatte am vergangenen Sonntag mit seinem Turniersieg in Palm Beach Gardens/Florida erstmals die Führung in der Golf-Weltrangliste übernommen und war anschließend nach New York zu Freundin Woznicki geflogen. „Es ist schön, mal eine kleine Pause vom Golf einzulegen“, sagte der Star aus Holywood bei Belfast.

Caroline Wozniacki war nach ihrem Viertelfinal-Aus bei den Australian Open im Januar in Melbourne als Nummer eins der Tennis-Weltrangliste von Turniersiegerin Wiktoria Asarenka abgelöst worden. Mittlerweile ist „Caro“ hinter Maria Scharapowa und Wimbledonsiegerin Petra Kvitova die Nummer vier im Ranking.